Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. August 2014 

Laserpraxis in kleinen und mittleren Unternehmen: 28.6.2002 in Düsseldorf

19.06.2002 - (idw) Laser Zentrum Hannover e.V.

Am 28.6.2002 findet in der Handwerkskammer Düsseldorf eine Veranstaltung über die Erfahrung und Ausblick nach 6 Jahren des Projektes Erprobungs- und Beratungszentren in der Lasertechnik statt. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Besonders KMU und Handwerk sind dazu eingeladen.

15% der Beschäftigten im verarbeitenden Gewerbe in Deutschland lassen sich mitlerweile den Optischen Technologien zurechnen. Die Lasertechnik als wesentlicher Bestandteil der Optischen Technologien gewinnt für Deutschlands Industrie und Handwerk eine immer größere Bedeutung.
Das Potenzial der Lasertechnik als hochflexibles und universelles Werkzeug in der Materialbearbeitung, Messtechnik und Medizin ist bei weitem noch nicht ausgeschöpft. Gerade innovative kleine und mittlere Unternehmen (KMU) haben ein hohes Interesse, die Möglichkeiten der Lasertechnik zu nutzen.
Deshalb rief das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) 1996 ein Projekt zur Einführung der Lasertechnologie in KMU ins Leben: Die Erprobungs- und Beratungszentren in der Lasertechnik (EBZ). Durch ein bundesweites Netzwerk mit regionaler Ausrichtung und über 60 Partnern erhielten KMU und Handwerk über 6.000 unabhängige und kompetente Beratungen und Erprobungen in der Lasertechnik. Darüber hinaus wurden in über 750 Veranstaltungen mehr als 30.000 Besucher über die Einsatzmöglichkeiten der Lasertechnik in KMU und Handwerk informiert.
Die Veranstaltung "Laserpraxis in kleinen und mittleren Unternehmen" findet am 28.6.2002 in Düsseldorf. Sie zieht Bilanz der letzten 6 Jahre und zeigt, dass der Laser für KMU und Handwerk ein etabliertes Werkzeug geworden ist. Anwender und Berater berichten über ihre praktischen Erfahrungen, die sie an konkreten Aufgabenstellungen mit der Lasertechnik gesammelt haben.
Ein weiteres wichtiges Thema der Veranstaltung ist die zukünftige Nutzung der Netzwerkstrukturen zur Förderung der Qualifizierung in der Lasertechnik. So hat sich der Verein "junge Technologien in der beruflichen Bildung - tibb e.V.", eine aus dem EBZ-Projekt hervorgegangene Initiative, gerade diese jungen Technologien in der beruflichen Bildung auf ihre Fahne geschrieben. Gleichzeitig ist die Veranstaltung Auftakt für die Fortführung der Erprobungs- und Beratungszentren unter dem neuen Namen 'Lasernetz'.
Eine Ausstellung mit Lasern und Laserexponaten rundet die Veranstaltung ab.
Die Veranstaltung richtet sich vor allem an KMU und Handwerk, um weitere Anwendungsfälle zu entdecken, und lädt sie ein, die Zentren auch weiterhin für Erprobungen und Beratungen zu Rate zu ziehen.
Anmeldungen zu der kostenlosen Veranstaltung richten Sie an:
Handwerkskammer Düsseldorf
Herrn Arno Momper
Georg-Schulthoff-Platz 1
40221 Düsseldorf
Tel. (0211) 8795-440
momper@hwk-duesseldorf.de
Ein Programm erhalten Sie über www.lasernetz.de. oder vom
Sekretariat der Erprobungs- und Beratungszentren in der Lasertechnik
Michael Botts
Hollerithalle 8
30419 Hannover
Tel.: (0511) 2788-151
Fax: (0511) 2788-100
E-Mail: bt@lzh.de

uniprotokolle > Nachrichten > Laserpraxis in kleinen und mittleren Unternehmen: 28.6.2002 in Düsseldorf

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/3115/">Laserpraxis in kleinen und mittleren Unternehmen: 28.6.2002 in Düsseldorf </a>