Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 25. April 2014 

Portale optimal einführen mit PADEM

18.03.2004 - (idw) Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Portale eröffnen vielfältige Einsparmöglichkeiten. Unternehmen, die ein Geschäftskunden- oder Mitarbeiterportal aufbauen, brauchen aber das entsprechende Fachwissen. Fraunhofer IAO unterstützt mit der "Portal Analyse und Design Methode" (PADEM) die Einführung eines Portals.

Schlanke Prozesse und eine konsequente Orientierung an der Wertschöpfung sind die Voraussetzung dafür, dass die Aus- und Weiterbildung auf einem soliden Fundament steht. Wenn es darum geht, den Faktor Kosten weiter zu optimieren, stellt sich für Unternehmen und Organisationen die Frage, wie sie ihr Aus- und Weiterbildungsmanagement bestmöglich gestalten können.

Fraunhofer IAO hat im Rahmen des öffentlich geförderten Projekts "open-Q" in Kooperation mit namhaften Bildungsdienstleistern neue Standards und Referenzprozesse für die Weiterbildungsbranche erarbeitet. Die Projektergebnisse und der neue Standard "open-Qcat" sind nun im Rahmen der Publikation "open-Q: Standardisierter E-Commerce für Aus- und Weiterbildungsdienstleistungen und
-märkte" veröffentlicht. Die Publikation steht auf den Projektseiten unter www.open-q.de kostenlos zum Download zur Verfügung.

Das Projekt "open-Q" zielt darauf ab, die notwendigen Grundlagen zu schaffen, um E-Commerce im Aus- und Weiterbildungsbereich weiter zu verbreiten. Dafür müssen zunächst Standardformate für elektronische Produktkataloge und Geschäftsdokumente wie Bestellung, Rechnung oder Auftragsbestätigung erstellt und verbreitet werden. Dienstleistungen im Aus- und Weiterbildungsbereich müssen außerdem einheitlich klassifiziert werden.

Diese Standardisierung ermöglicht innovative und kostengünstige E-Commerce-Lösungen, die Pilotnutzer wie beispielsweise die DEKRA Akademie, Unilog Integrata, IBM und die Deutsche Telekom gegenwärtig bereits erproben.

Fraunhofer IAO stellte im Rahmen einer Fachtagung Ende Februar 2004 in Köln einer großen Anzahl von Unternehmen und Anbietern die Projektergebnisse vor, die auf erhebliches Interesse gestoßen sind. Eine Übertragung der Projektergebnisse auf zukünftige Lösungen der Bundesagentur für Arbeit wurde ebenfalls diskutiert und erwünscht.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Sascha Rex
Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart
Telefon: +49 (0) 7 11/9 70-24 32, Fax: +49 (0) 7 11/9 70-51 11
E-Mail: Sascha.Rex@iao.fraunhofer.de
uniprotokolle > Nachrichten > Portale optimal einführen mit PADEM

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/31176/">Portale optimal einführen mit PADEM </a>