Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 28. August 2014 

ZESS kooperiert mit australischem Forschungsverbund

18.03.2004 - (idw) Universität Siegen

Das Zentrum für Sensorsysteme (ZESS) der Universität Siegen und das CSSIP Adelaide (Center for Sensor Signal and Information Processing) in Australien haben einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Anläßlich eines Besuchs der Education Managerin des australischen Zentrums für Sensorsignal- und Informationsverarbeitung (CSSIP) Anne-Marie Eliseo am 9. März 2004 im ZESS wurde unter Beteiligung des Rektorats eine umfassende Kooperation zwischen den Forschungsinstituten vereinbart.

Gegenstand der Kooperation ist ein gegenseitiger Austausch von Doktoranden, ein Austausch von Dozenten und Lehrverantwortlichen sowie eine intensive Forschungszusammenarbeit auf den Gebieten: Synthetic Aperture Radarsignalverarbeitung (SAR), Mobile Sensornetzwerke, satellitengestützte Lokalisierung und Navigation, 2D/3D-Bildverarbeitung und System on Integrated Chip Technologie. Das ZESS, bzw. die Siegener Universität wird sich an der 'SensorNet'-Initiative des CSSIP mit Lehr- und Forschungspersonal beteiligen, umgekehrt wird sich das CSSIP im hochschulweiten Forschungsschwerpunkt Multi Sensorics (Graduiertenkolleg, Sonderforschungsbereich) engagieren.
Das australische Zentrum ist seinerseits ein Forschungszusammenschluss von fünf renommierten australischen Universitäten (University of Melbourne, Flinders University, University of Queensland, University of South Australia, Adelaide University), an dem u.a. auch Industriefirmen, wie Hewlett Packard, Wedgetail TRDC und Telstra beteiligt sind. Bei inhaltlich sehr ähnlicher Ausrichtung (Sensorik und Sensorsignalverarbeitung) sehen beide Forschungsinstitute in der vereinbarten Kooperation ideale Möglichkeiten zur Stärkung und Internationalisierung des eigenen Profils.
Insbesondere für die Doktoranden des Internationalen Promotionsprogramms (IPP) Multi Sensorics der Universität Siegen besteht nun die Möglichkeit, ihre Forschungsarbeiten in einem finanzierten 6-12monatigen Forschungsaufenthalt an einer der fünf beteiligten australischen Universitäten zu vertiefen und in der direkten Kooperation mit renommierten australischen Wissenschaftlern internationales Forschungsrenommee zu erwerben.

Für Rückfragen:
Universität Siegen, ZESS
Prof. Dr.-Ing. Otmar Loffeld
Tel: 0271/740-3125
Fax: 0271/740-4018
uniprotokolle > Nachrichten > ZESS kooperiert mit australischem Forschungsverbund

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/31208/">ZESS kooperiert mit australischem Forschungsverbund </a>