Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 19. Oktober 2019 

Gründung von fünf Regionalgruppen in NRW

16.04.2002 - (idw) Kuratorium Deutsche Altershilfe - Wilhelmine Lübke Stiftung e. V.

Senioren OnLine (SOL) fördert die
Vernetzung von Internet-Angeboten
für Menschen ab 55

PRESSEMITTEILUNG
Gründung von fünf Regionalgruppen in NRW:
Senioren OnLine (SOL) fördert die
Vernetzung von Internet-Angeboten
für Menschen ab 55

Köln (SOL), 16. April 2002 - Fünf modellhaft eingerichtete Regionalgruppen in Arnsberg, Wesel, Ost-Westfalen-Lippe, Köln und im Tecklenburger Land sollen die Internet-Kurse und -Cafés für ältere Menschen vor Ort stärker miteinander vernetzen. Initiiert wurde der Aufbau der regionalen Netzwerke in Nordrhein-Westfalen von Senioren OnLine - dem Projektverbund zwischen dem Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA), dem Evangelischen Verband für Altenarbeit im Rheinland (EVA) und der Deutschen Gesellschaft für Gerontotechnik (GGT). Ziel ist es, die stetig zunehmenden Initiativen für Seniorinnen und Senioren intensiver und noch effizienter zu unterstützen, den Erfahrungsaustausch sowie die konzeptionelle Weiterentwicklung der vielfältigen Internet-Angebote voranzutreiben. "Über den 'kurzen Draht' vor Ort sollen beispielsweise Kurskonzepte diskutiert, die Weiterbildung von Ehrenamtlichen gefördert und Fragen zur Computer- und Internet-Technik beantwortet werden", betonte der KDA-Referent und Projektleiter des KompetenzNetzwerkes Daniel Hoffmann auf der SOL-Fachveranstaltung "Senioren Internet-Cafés in der Praxis". 230 Praktikerinnen und Praktiker von Internet-Angeboten trafen sich im Bürgerhaus Stollwerck in Köln, um gemeinsam über weiterführende Aktivitäten der Arbeit mit neuen Medien für ältere Menschen zu diskutieren.

Neben dem Erfahrungs- und Informationsaustausch sollen mit Hilfe der Regionalgruppen Ressourcen gebündelt und gezielt eingesetzt werden, um u.a. eine gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben und Sponsoren zu finden. Dabei wird SOL den Akteuren der neuen Netzwerke - der Volkshochschule der Stadt Arnsberg, dem Seniorenbeirat der Stadt Wesel, dem Begegnungszentrum Heisenbergweg des Kreisverbandes der Arbeiterwohlfahrt in Bielefeld, der Begegnungsstätte der Evangelischen Kirchengemeinde in Köln-Lindweiler und dem Begegnungszentrum für Ausländer und Deutsche in Ibbenbüren - beratend zur Seite stehen und sie bei den ersten Netzwerk-Schritten begleiten.

Mehr als 400 Internet-Angebote für Ältere in NRW
In den vergangenen beiden Jahren sind durch die finanzielle Förderung des nordrhein-westfälischen Familienministeriums im Rahmen des Projektes "Senioren OnLine" rund 250 neue Internet-Cafés für ältere Menschen entstanden. Darüber hinaus gibt es 150 bereits bestehende Angebote von Internet-Cafés und -Kursen für Seniorinnen und Senioren in NRW. "Wir sind sehr zufrieden damit, dass die Senioren-Internet-Angebote breitflächig in NRW etabliert werden konnten und nicht nur vereinzelte Regionen oder Ballungsgebiete mit Internet-Cafés versorgt sind. So ist es möglich, jedem interessierten älteren Menschen einen Internet-Kurs in zumutbarer Entfernung anzubieten", unterstrich der EVA-Referent Gottfried Paul-Roemer. Die Anschriften der einzelnen Internet-Initiativen können sowohl im Internet unter www.senioren-online.net abgerufen als auch telefonisch unter der gebührenfreien Service-Nummer 0800/100 80 17 erfragt werden.

Hinweis für die Presse:
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die SOL-Pressereferentinnen Annette Scholl (0221/931847-72) und Bettina Bohlken (02371/9595-25).
uniprotokolle > Nachrichten > Gründung von fünf Regionalgruppen in NRW

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/316/">Gründung von fünf Regionalgruppen in NRW </a>