Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. April 2014 

Internet-Telefonie - Erfolgreiche Geschäftsmodelle auf Infrastruktur von FOKUS

27.03.2004 - (idw) FOKUS - Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme

"SIP Express Router - SER" stellt schnell und kostengünstig Dienste für Internet-Telefonie und Datenaustausch bereit. Telefonieren übers Internet setzt sich im Telekommunikationsmarkt durch - verbreitete Infrastruktur ist "iptel.org SER" von Fraunhofer FOKUS.

Immer mehr Unternehmen bieten Telefonieren übers Internet an - basierend auf einer technischen Infrastruktur, die vom Fraunhofer-Institut FOKUS unter der Bezeichnung "SIP Express Router - SER" angeboten wird. SER, entwickelt von der FOKUS Gruppe iptel.org, ermöglicht sowohl Voiceover- IP-Dienste als auch Videokonferenz-, Messaging- und Voice-Mail-Dienste. Diese Dienste sind auf iptel.org SER schnell und kostengünstig umzusetzen und in vielen Ländern von nationalen Regulierungen ausgenommen, was sie für viele Unternehmen sehr attraktiv macht. Vor allem branchenfremde Unternehmen haben die Möglichkeit, unkompliziert in den Telekommunikationsmarkt einzusteigen. "SER" ist das zur Zeit erfolgreichste auf dem Session Initiation Protocol SIP basierende Produkt im kommerziellen Internet-Telefonie-Einsatz.

Internationale Pioniere der Internet-Telefonie, wie Jeff Pulver mit dem "Free World Dialup" Dienst, Michael Robertson, Gründer von MP3.com oder die norwegische Firma Telio.no, VozTelecom in Spanien sowie sipgate.de und FreeNet.de in Deutschland etablieren sich mit neuen intelligenten Diensten in einem Markt, der bislang ein eher geschlossener Dienstleistungsmarkt war. "Unsere Technologie SER trägt entscheidend dazu bei, dass in der Telekommunikationsbranche neue Player mit neuen Geschäftsmodellen erfolgreich sind," kommentiert Dr. Dorgham Sisalem, Leiter der Gruppe iptel.org bei Fraunhofer FOKUS die aktuelle Entwicklung im weltweiten Telekommunikationsmarkt.

Der SIP Express Router SER basiert auf SIP, dem Session Initiation Protocol, das Übertragungsprotokoll, das als Basis für die IP-basierte Kommunikation in zukünftigen UMTS-Netzen festgelegt wurde. Der SIP Express Router übernimmt den Auf- und Abbau von Telefongesprächen über das Internet und bietet darüber hinaus eine Vielzahl von intelligenten Diensten - wie Authentifizierung, Accounting, Billing und XML-Unterstützung -, die sich nahtlos in zukünftige Kommunikationsinfrastrukturen integrieren lassen. Die kleinste Version von SER benötigt als Hardware-Plattform in der Basisversion lediglich einen PDA (Personal Digital Assistant), die größere Version, die die Versorgung einer Stadt wie San Francisco ermöglicht, läuft auf einem handelsüblichen Personal Computer.

In diesem Jahr wird eine neue Generation der iptel.org SER Infrastruktur, "Application Agent", eingeführt. Mit diesem Konzept, dessen Kern aus der Kombination von netzwerkbasiertem "call-control" mit einer effizienten Programmierungsumgebung namens Python besteht, lassen sich Kosten und Entwicklungszeit für neue kundengerechte Dienste weiter reduzieren. Vor allem komplexe Anwendungen wie Konferenzmanagement, Calling-Card-Szenarien, Click-to-Dial und die Integration mit anderen Internet-Diensten lassen sich mit wenigen Code-Zeilen sehr rasch bauen. Das Time-to-Market wird dadurch wesentlich gesenkt.

Der Vorsprung der Player im Markt der Internet-Telefonie wird sich damit weiter ausbauen.

Kontakt

Dr. Dorgham Sisalem, Fraunhofer FOKUS
Tel +49 (0)30 3463 7170
eMail sisalem@fokus.fraunhofer.de
uniprotokolle > Nachrichten > Internet-Telefonie - Erfolgreiche Geschäftsmodelle auf Infrastruktur von FOKUS

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/31757/">Internet-Telefonie - Erfolgreiche Geschäftsmodelle auf Infrastruktur von FOKUS </a>