Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Oktober 2014 

Vortrag von Eugen Drewermann in Heidelberg für unicef-Kinderhilfsprojekte

29.04.2004 - (idw) Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Montag, 28. Juni: Auf Einladung von Gisa Weber (unicef Heidelberg) und Prof. Dr. Joachim Funke vom Psychologischen Institut der Universität Heidelberg wird der bekannte Theologe einen Vortrag halten: "Der Froschkönig - Märchen der Gebrüder Grimm tiefenpsychologisch ausgelegt"

Eugen Drewermann kommt nach Heidelberg. Auf Einladung von Gisa Weber (unicef Heidelberg) und Prof. Dr. Joachim Funke vom Psychologischen Institut der Universität Heidelberg wird der bekannte und umstrittene Theologe und Schriftsteller einen Vortrag halten über "Der Froschkönig - Märchen der Gebrüder Grimm tiefenpsychologisch ausgelegt". Der Eintritt dazu am Montag, 28. Juni, ab 20.00 Uhr im Hörsaal 13 der Universität Heidelberg in der Altstadt (Grabengasse) ist frei. Eugen Drewermann und die Veranstalter bitten stattdessen um großzügige Spenden zu Gunsten von unicef Kinderhilfsprojekten. Eine halbe Stunde vorher wird Drewermann vor dem Hörsaal Bücher signieren und nach dem Vortrag Fragen aus dem Publikum beantworten.

Eugen Drewermann wurde 1940 in Bergkamen geboren. Er wuchs mit zwei Geschwistern auf; seine Mutter war katholisch, sein Vater evangelisch. Nach dem Abitur studierte er Philosophie in Münster, Theologie in Paderborn und Psychoanalyse in Göttingen. Mit der Einführung der Bundeswehr und des allgemeinen Wehrdienstes 1956 geriet er zum ersten Mal in Konflikt mit der Lehre der katholischen Kirche, weil er wegen seiner pazifistischen Überzeugung den Wehrdienst verweigerte. Die katholische Kirche hatte bis dahin in der intensiven politischen Debatte die Auffassung vertreten, ein Katholik habe nicht das Recht, den Wehrdienst zu verweigern.

1966 wurde Drewermann zum Priester geweiht und arbeitete danach im Gemeindedienst und in der Studentenseelsorge. Mit der Arbeit "Struktur des Bösen. Die jahwistische Urgeschichte in exegetischer Sicht" habilitierte er sich 1978 und war bis 1991 Privatdozent für Religionsgeschichte und Dogmatik an der kirchlichen Hochschule in Paderborn.

Drewermanns Konflikt mit der Amtskirche

Aufgrund seiner zunehmend kritischen Haltung gegenüber der Amtskirche, und weil er seine in vielen Bereichen von der Kirchenführung abweichenden Meinungen in Fragen der Moraltheologie und der Bibelauslegung nicht korrigieren wollte, entzog ihm Erzbischof Johannes Joachim Degenhardt im Oktober 1991 die kirchliche Lehrerlaubnis, dem folgte das Predigtverbot und im März 1992 die Suspension vom Priesteramt. Ein wichtiges Buch in diesem Zusammenhang und Auslöser des Streits wurde "Kleriker - Psychogramm eines Ideals".

Schriftsteller und Vortragsreisender

Eugen Drewermann ist heute als Schriftsteller und Vortragsreisender tätig und bietet im Rahmen seiner psychotherapeutischen Arbeit Einzelgespräche an, die er als Fortführung seiner seelsorgerischen Tätigkeit versteht. Seit Jahren gehört er zu den begehrtesten Rednern in Europa, wenn es um Fragen zu Religion, Bibelauslegung, Märchenanalyse oder um das Verhältnis zwischen Mensch und Tier geht.

Themen seiner Buchveröffentlichungen

Seine über 70 Buchveröffentlichungen handeln von Moraltheologie und Bibelexegese, tiefenpsychologischen Märcheninterpretationen, Krieg, Frieden und Umweltkrise. Seine pazifistische Überzeugung wurzelt in der Kindheit und findet in dem Buch "Jesus von Nazareth - Befreiung zum Frieden" eine fundamentale theologische Grundlegung.

Medien-Rückfragen bitte an:

Oliver Weidenhammer
Tel. 06221 471184, Fax 473368
ow@prow.de

Rückfragen von Journalisten auch an:
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
uniprotokolle > Nachrichten > Vortrag von Eugen Drewermann in Heidelberg für unicef-Kinderhilfsprojekte

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/33203/">Vortrag von Eugen Drewermann in Heidelberg für unicef-Kinderhilfsprojekte </a>