Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 31. Oktober 2014 

TU München bei Osteuropa-Woche

03.05.2004 - (idw) Technische Universität München

TU München intensiviert ost-westlichen und west-östlichen Akademikeraustausch - Dr. Hannemor Keidel, Vize-Präsidentin der TU München (TUM) und Mitglied des Kuratoriums der Osteuropa-Woche, eröffnet am 5. Mai 2004 das erste "Alumni-Forum Osteuropa" mit einem Festvortrag zur EU-Erweiterung.

Mehr als 40 ehemalige Studierende und Gastwissenschaftler aus 13 Ländern Mittel- und Osteuropas werden für drei Tage an ihre frühere Universität zurückkehren. An allen drei Standorten in München-Innenstadt, Garching und Freising-Weihenstephan haben sie Gelegenheit, Erfahrungen auszutauschen, berufliche, geschäftliche und wissenschaftliche Kontakte zu knüpfen und neue Kooperationsprojekte der TU München mit osteuropäischen Partnern kennen zu lernen. Auch soll der Grundstein für die Gründung eines osteuropäischen Alumni-Netzwerks gelegt werden. Langfristig strebt die TU München, in deren Alumni-Datenbank sich bereits über 11.000 Ehemalige eingetragen haben, ein weltumspannendes Alumni-Netzwerk mit Regionalgruppen in allen Erdteilen an.

Beginn des ersten "Alumni-Forum Osteuropa" der TU München ist um 10 Uhr im Senatssaal der TUM, Arcisstraße21.


Ebenso am 5. Mai 2004 veranstaltet die TU München eine Podiumsdiskussion zum Thema "Märkte und Möglichkeiten - MITTEN IN EUROPA". Die Podiumsdiskussion mit Kontakt- und Informationsbörse führt Studierende, Wissenschaftler, Hochschulorganisationen und Wirtschaft zusammen und stellt künftigen Berufseinsteigern das wirtschaftliche Potenzial und die kulturelle Vielfalt der neuen EU-Länder vor. Die TUM engagiert sich damit für ein Netzwerk zwischen Wirtschaft und Wissenschaft im Blick auf die erweiterte EU. Alle Referenten und Referentinnen verfügen über praktische Osteuropa-Erfahrung als Studierende, Praktikanten, Selbständige oder Unternehmensvertreter. Gastgeberin dieser Gemeinschaftsaktion mit der Ludwig-Maximilians-Universität, der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft und der internationalen Studentenorganisation AEGEE ist die Swiss Re Germany AG, die zweitgrößte Rückversicherungsgesellschaft weltweit.

Beginn der Podiumsdiskussion "Märkte und Möglichkeiten - MITTEN IN EUROPA" ist um 15 Uhr, Ort: Swiss Re Germany AG, Dieselstraße 11, Unterföhring.


Kontakt:

Alumni-Forum Osteuropa:
Gerlinde Friedsam M.A., Alumni & Career, Studenten-Service-Zentrum TU München, Tel. (089) 289-22564

Märkte und Möglichkeiten - MITTEN IN EUROPA:
Sabine Toussaint M.A., International Affairs, Studenten-Service-Zentrum TU München, Tel. (089) 289-25473
uniprotokolle > Nachrichten > TU München bei Osteuropa-Woche

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/33404/">TU München bei Osteuropa-Woche </a>