Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. September 2014 

MANO bei der "Langen Nacht der Wissenschaften" in Rostock

03.05.2004 - (idw) Forschungsverbund Berlin e.V.


Claudia Kalisch (l.) von MANO am Stand bei der Langen Nacht der Wissenschaften in Rostock. Foto: MANO Die erste "Lange Nacht der Wissenschaften" in der Hansestadt Rostock war für Veranstalter und Aussteller ein großer Erfolg. Bei dem Event präsentierte sich auch das MANO-Netzwerk. MANO steht für Mikrosystemtechnik-Ausbildung in Nord-Ostdeutschland (Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern). Das für drei Jahre vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Projekt soll die kontinuierliche Aus- und Weiterbildung in der Mikrosystemtechnik vorantreiben, und zwar auf allen Ebenen: sowohl in der beruflichen Ausbildung, der Fort- und Weiterbildung als auch im Studium. Hierfür haben sich Forschungseinrichtungen, Hochschulen und Industriepartner in einem Netzwerk zusammengeschlossen. Projektkoordinator von MANO ist Nicolas Hübener vom Forschungsverbund Berlin.

Bei der Langen Nacht der Wissenschaften in Rostock öffneten an sieben Standorten mehrere Forschungs- und Kultureinrichtungen sowie Unternehmen ihre Türen für interessierte Nachtschwärmer. Mehr als 6000 Besucher nutzen diese Gelegenheit, um einen Blick in die Wissenschaft zu werfen. Am Stand des MANO- Netzwerkes erhielten Jugendliche, deren Eltern und andere Interessierte Einblicke in die Welten des Mikrokosmos - anhand von Exponaten, die unter anderem das Ferdinand-Braun-Institut für Höchstfrequenztechnik (FBH) im Forschungsverbund Berlin beigesteuert hatte. Dazu gab es Informationen zu Ausbildungsberufen, Studiengängen und Weiterbildungsangeboten. Claudia Kalisch von MANO betreute den Stand. Sie berichtet: "Die Resonanz war überaus positiv. Die Nachfragen verdeutlichten, dass Jugendliche - insbesondere auch Mädchen - Interesse an innovativen und zukunftsträchtigen Berufen und Tätigkeitsbereichen haben."

MANO im Internet: www.m-a-n-o.net

Ansprechpartner:
Nicolas Hübener
Rudower Chaussee 17
12489 Berlin-Adlershof
030/6392-3396
huebener@fv-berlin.de

Im Forschungsverbund Berlin (FVB) sind acht natur-, umwelt- und lebenswissenschaftlich orientierte Institute zusammengeschlossen, die wissenschaftlich eigenständig sind, aber im Rahmen einer einheitlichen Rechtspersönlichkeit gemeinsame Interessen wahrnehmen. Alle Institute des FVB gehören zur Leibniz-Gemeinschaft.
uniprotokolle > Nachrichten > MANO bei der "Langen Nacht der Wissenschaften" in Rostock

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/33417/">MANO bei der "Langen Nacht der Wissenschaften" in Rostock </a>