Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 16. August 2017 

Wer hat an der Uhr gedreht...?

08.05.2004 - (idw) Fachhochschule Ulm

Ulms astronomische Rathausuhr im Internet

Einem Informatik-Studenten der Fachhochschule Ulm ist es zu verdanken, dass sich der Internet-Auftritt der Stadt Ulm seit kurzem mit der weltweit ersten funktionalen Präsentation einer astronomischen Großuhr schmücken kann.


Screenshot der virtuellen Astro-Uhr. Es ist der Zeitpunkt der totalen Sonnenfinsternis am
Ulms astronomische Rathausuhr im Internet

Einem Informatik-Studenten der Fachhochschule Ulm ist es zu verdanken, dass sich der Internet-Auftritt der Stadt Ulm seit kurzem mit der weltweit ersten funktionalen Präsentation einer astronomischen Großuhr schmücken kann.

Die astronomische Uhr am Ulmer Rathaus ist ein Meisterwerk der mittelalterlichen Uhrmacherkunst. Im Jahr 1581 fertig gestellt vom seinerzeit bedeutendsten Groß-uhrmacher, Isaak Habrecht aus Straßburg, beeindruckt sie durch die prächtige und detailgenaue Gestaltung des Tierkreisrings, der Zeiger und des Ziffernblatts. Auf den zweiten Blick besticht sie jedoch fast noch mehr durch ihre Funktionsweise und die Vielzahl der Informationen, die sie anzuzeigen vermag. Mindestens 15 verschiedene astronomische Daten und Ereignisse sind ablesbar - vorausgesetzt der Betrachter versteht es, die Stellung der Zeiger und des Tierkreisrings richtig zu deuten (siehe Kasten). Wer diese Kunst erlernen will, hat es seit kurzem durch die virtuelle Version der Ulmer Astro-Uhr einfacher.

Studienarbeit macht's möglich
Vor gut einem Jahr hatte Professor Georg Schied seine Studenten der Technischen Informatik vor die folgende Aufgabe gestellt: Entwickelt softwaremäßig eine funktionale Nachbildung der Astro-Uhr, die als Hilfsmittel dienen kann, um ihre Funktionsweise zu erklären. Das Software-Projekt sollte beispielsweise erlauben, den Stand der Uhr zu frei wählbaren Zeitpunkten anzuzeigen oder die Uhr in einem Zeitraffer-Modus laufen zu lassen. Es war Bestandteil der Lehrveranstaltung "Präsentation und Projektmanagement", die vermitteln soll, wie Software-Projekte unter Verwendung eines Software-Entwicklungs-prozesses systematisch durchgeführt werden - ausgehend von der Anforderungsanalyse, über Entwurf, Implementierung und Test bis zur Dokumentation und Installation. Die Studierenden bilden dabei Teams, die selbstständig arbeiten, wobei der Dozent je nach Notwendigkeit die Rolle des "Kunden" oder des "Coach" übernimmt. So gehen die Studierenden hoch motiviert ans Werk. Oft wird - wie in diesem Fall - deutlich mehr geleistet, als die Aufgabenstellung erfordert.

Die Chance erkannt
Sebastian Busch war einer der Studenten, die Feuer gefangen hatten; schon während der Lehrveranstaltung hatte er Kontakt zur Stabstelle für Telematikdienste der Stadt Ulm sowie zur Ulm/Neu-Ulm Touristik GmbH aufgenommen. Dort war man durchaus an einer internetfähigen Version der Astro-Uhr interessiert und erteilte Busch den entsprechenden Auftrag. Eine Reihe neuer Anforderungen waren dazu einzuarbeiten. Beispielsweise musste die Gestaltung an das Homepage-Design der Stadt Ulm angepasst werden, als Anzeigesprache sollte auch Englisch wählbar sein und die Implementierung wurde auf Macromedia Flash umgestellt, um mit geringem Aufwand eine hochwertige grafische Darstellung zu erzielen. Seit Ende des vergangenen Jahres ist die virtuelle Astro-Uhr auf den Internet-Seiten der Stadt Ulm
(http://www.ulm.de/Astro_Uhr/index.html) und der Ulm/Neu-Ulm Touristik GmbH
(http://www.tourismus.ulm.de/astrouhr/astrouhr.dpx) zu sehen. Damit besitzt Ulm - zur Freude aller astronomisch Interessierten - weltweit die erste funktionsfähige Nachbildung einer historischen Großuhr im Internet.

Was die Astronomische Uhr alles kann

1 mitteleuropäische Zeit

2 mittlere Ortszeit
3 "temporale Stunden"
4 Sternentag
5 Stand der Sonne im Tierkreis
6 Beginn der Jahreszeiten
7 Datum (Tag und Monat)
8 Sonnenaufgang und -untergang
9 Mondaufgang und -untergang
10 siderischer und synodischer Mondmonat
11 Mondphase
12 Sonnenfinsternis
13 Mondfinsternis
14 auf- bzw. absteigender Mondknoten
15 Mondsonnenjahr


Ansprechpartner: Prof. Georg Schied, Fachbereich Informatik, Fon 0731/50-2 84 51,
E-Mail: schied@fh-ulm.de
uniprotokolle > Nachrichten > Wer hat an der Uhr gedreht...?

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/33635/">Wer hat an der Uhr gedreht...? </a>