Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 20. August 2014 

Stralsunder Rennwagen-Konstrukteure in den USA

19.05.2004 - (idw) Fachhochschule Stralsund

Nun ist es für die Rennwagen-Piloten der Fachhochschule Stralsund soweit für den großen Konstruktionswettbewerb, der Formula SAE, die Sachen zu packen. Am 15.05.2004 starten dann 8 Teammitglieder des student racing team ab Berlin-Tegel, um sich mit ihrem Rennwagen, "TY2004", den 139 Teams aus aller Welt zu stellen. Aufgeregt und erwartungsvoll sind die letzten Vorbereitungen abgeschlossen worden. Vom 19. bis 23. Mai muss das Team dann in Pontiac (Michigan/USA alles geben. Dort wird sich zeigen, ob der "TY2004" die technische Abnahme, den Bremsentest sowie den Kipptest um 60° problemlos, wie bisher bei den vergangenen Wettkämpfen, besteht. Danach müssen sich dann die Rennfahrer und der Rennwagen beim Beschleunigungstest, im Auto-Cross-Rennen, beim Skid-pad und im Endurance der harten Konkurrenz stellen.

Aber auch die Präsentationen für die Teamvorstellung, Design und Konstruktion sowie für die Kostendarlegung werden einer genauen Prüfung durch die amerikanische Jury unterzogen. Punkte sammeln heißt es in jeder Disziplin, um am Ende das Ziel der Top 20 zu erreichen.

Mut macht den Stralsunder Studenten der vierte Platz im Jahre 2003 in Birmigham, der nur durch gute Zusammenarbeit und hartes Training erreicht wurde.

Nähere Informationen findet man unter www.student-racing.de

Dr. Wendorf
uniprotokolle > Nachrichten > Stralsunder Rennwagen-Konstrukteure in den USA

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/33763/">Stralsunder Rennwagen-Konstrukteure in den USA </a>