Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 22. August 2014 

Kinder- und Jugendtheater gegen Lampenfieber und Berührungsängste

29.05.2004 - (idw) Universität Hannover

Zum sechsten Mal heißt es Vorhang auf und Manege frei für das ProjektTheater Klatschmohn

Vom 7. bis 9. Juni 2004 präsentieren mehr als 350 Kinder und Jugendliche aus verschiedenen Theatergruppen der Stadt ihr komödiantisches und artistisches Talent im Raschplatzpavillon.

Bei 35 Theater- und Zirkusaufführungen wird behinderten und nicht-behinderten Kindern die Möglichkeit gegeben, gemeinsam ihr musisch-kreatives Können zu zeigen und Berührungsängste abzubauen. Zahlreiche Studierende des Instituts für Sonderpädagogik der Universität Hannover unterstützen das Projekt bei der Organisation und Ablaufplanung und durch die Entwicklung eigener Inszenierungen.

Im Mittelpunkt der Theatertage steht ein buntes Programm aus verschiedenen Darstellungsformen: Vom Figuren- und Maskentheater über den Ausdruckstanz bis zur Jonglage und Akrobatik ist für jeden Geschmack etwas dabei. Eine phantasievolle Zeltstadt unter dem Motto "Asien" lädt die kleinen und großen Zuschauer zum Mitmachen, Verweilen und Genießen ein. Sie ist vormittags von 9 bis 13.30 Uhr und abends ab 18 Uhr geöffnet.

Die Aufführungen werden im Raschplatzpavillon zu sehen sein:
vormittags: 9.30 bis 13 Uhr
abends (Mo. und Di.): 19.30 bis 22 Uhr

Das genaue Programm und Karten können telefonisch unter 05045 / 97 90 oder auf www.projekttheater-klatschmohn.de bestellt werden. Der Preis beträgt 6 Euro (ermäßigt 3 Euro). Ein Gebärdendolmetscher kann auf Anfrage gestellt werden.

Das ProjektTheater Klatschmohn ist eine Kooperation des Fachbereichs Erziehungswissenschaften der Universität Hannover, der Peter-Härtling-Schule Springe, des Theaterpädagogischen Zentrums Mühlenberg sowie der Sonderschulen und Integrationsklassen aus dem Großraum Hannover.

Hinweis an die Redaktion:
Für nähere Informationen steht Ihnen Sabine Hartmann unter 05108 / 81 29 oder via E-Mail unter goetz.sabine.hartmann@t-online.de gern zur Verfügung.
uniprotokolle > Nachrichten > Kinder- und Jugendtheater gegen Lampenfieber und Berührungsängste

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/34301/">Kinder- und Jugendtheater gegen Lampenfieber und Berührungsängste </a>