Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 21. Oktober 2014 

Hans Olaf Henkel besucht Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie

07.06.2004 - (idw) Institut für Pflanzenbiochemie

Die Mitarbeiter des Leibniz-Institutes für Pflanzenbiochemie (IPB) in Halle freuen sich, am 08.06.2004 von 12.00 bis 14.00 Uhr Hans-Olaf Henkel in unserem Institut begrüßen zu dürfen. Herr Henkel, Präsident der Leibniz Gemeinschaft, will seinen Besuch in Halle nutzen, um sich ein Bild über die Forschungsvorhaben und die hervorragenden Arbeitsbedingungen am Institut zu machen.
Das Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie besteht seit 1992 als eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung der Leibniz Gemeinschaft. Sein Vorgängerinstitut wurde 1958 von Kurt Mothes im Auftrag der Deutschen Akademie der Wissenschaften gegründet. Im Brennpunkt seiner Forschungsaktivitäten stehen die komplexen molekularen Mechanismen des pflanzlichen Stoffwechsels. Auf dem Gebiet der Pflanzenforschung findet das IPB weltweit große Beachtung. Es gehört zu den renommiertesten wissenschaftlichen Instituten Deutschlands. Die Laboratorien besitzen eine exzellente apparative Ausstattung, die eine Anwendung modernster chemischer und molekularbiologischer Methoden erlaubt. Zur Zeit sind etwa 160 Mitarbeiter am Institut beschäftigt, 80 von ihnen sind Wissenschaftler.

Die Leibniz Gemeinschaft geht aus dem 1977 gegründeten Forschungsverbund der sogenannten "Blauen Liste" hervor. In Folge der deutschen Wiedervereinigung wurden zu Beginn der 90er Jahre 34 Forschungseinrichtungen aus den leistungsfähigen Akademie-Instituten der DDR in die Gemeinschaft aufgenommen. Heute gehören 80 außeruniversitäre Forschungsinstitute, Museen und Serviceeinrichtungen für die Forschung zur Leibniz Gemeinschaft. Ihre Forschungsaufgaben sind von überregionaler Bedeutung, gesamtstaatlichem wissenschaftspolitischen Interesse und werden deshalb von Bund und Ländern gemeinsam gefördert. Alle Mitgliedsinstitute stellen sich in regelmäßigen Abständen einem in Deutschland einzigartigen Bewertungsverfahren durch unabhängige Gutachter, mit der Konsequenz des Ausschlusses aus der Gemeinschaft bei unzureichender Leistung. Neben diesem Qualitätsmanagement koordiniert die Dachorganisation gemeinsame Interessen der Mitgliedsinstitute und vertritt diese in der Öffentlichkeit. Der Gesamtetat der Leibniz-Gemeinschaft beträgt 950 Millionen Euro. Sie beschäftigt etwa 12.500 Mitarbeiter, darunter 5.100 Wissenschaftler.


Ansprechpartner: Professor Dierk Scheel
Geschäftsführender Direktor des IPB
Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie
Weinberg 3
06120 Halle
Tel: 0345 5582 1400
dscheel@ipb-halle.de

Sylvia Pieplow
Pressereferentin
Tel: 0345 5582 1110
spieplow@ipb-halle.de

www.ipb-halle.de
uniprotokolle > Nachrichten > Hans Olaf Henkel besucht Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/34706/">Hans Olaf Henkel besucht Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie </a>