Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 11. Dezember 2018 

Hohe Ehrung für Wegbereiterin der Pflegewissenschaft

16.06.2004 - (idw) Private Universität Witten/Herdecke gGmbH

Prof. Christel Bienstein erhält heute Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ("Bundesverdienstkreuz")


Prof. Christel Bienstein, Wegbereiterin der universitären Pflegeausbildung in Deutschland Prof. Christel Peutl-Bienstein, Leiterin des Instituts für Pflegewissenschaft an der Universität Witten/Herdecke, erhält das "Bundesverdienstkreuz". Die Verleihung findet am 16. Juni 2004 im Rahmen einer Feierstunde in Biensteins Heimatort Schermbeck (Kreis Wesel) statt.

Christel Bienstein wird damit gewürdigt als herausragende Persönlichkeit der Pflege in Deutschland. Durch zahlreiche Initiativen hat sie in den letzten 25 Jahren dazu beigetragen, der Pflegewissenschaft in Deutschland zum Durchbruch zu verhelfen: "Ich war sehr überrascht, als ich von dieser Anerkennung erfuhr und freue mich sehr", sagte Christel Bienstein in Witten. "Diese persönliche Auszeichnung ist aber auch eine Auszeichnung für die Universität Witten/Herdecke, weil sie sich gegen Widerstände auf den Weg gemacht hat, die Pflege zu akademisieren."

Nach ihrer Berufstätigkeit als Krankenschwester und einem Studium der Pädagogik arbeitete Bienstein am Bildungszentrum Essen des deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe, dessen Leitung sie später übernahm. Sie engagierte sich für eine berufspädagogische Orientierung der Pflegeausbildung und fokussierte die fachliche Fundierung von Pflegethemen.

Schon Anfang der 80er Jahre forderte sie eine wissenschaftliche Basis der Pflege. Ab 1994 baute sie an der Privaten Universität Witten/Herdecke den Studiengang Pflegewissenschaft auf, seit 1996 können hier Pflegende den Bachelor-, bzw. Masterabschluss erwerben und promovieren. Das besondere Ansehen des Studienganges wurde gerade durch eine Akkreditierung eindrucksvoll bestätigt. Den Studiengängen des Instituts wurde Modellhaftigkeit für die gesamte Hochschullandschaft zugesprochen.

Vor einigen Monaten erhielt Christel Bienstein eine Honorarprofessur der Universität Bremen. Durch die Verleihung des Verdienstordens wird ihr Wirken nun auch gesellschaftspolitisch anerkannt.

Kontakt: Prof. Christel Bienstein, Tel.: 02302/669-301,
-356, Mail: Zoellner@uni-wh.de
uniprotokolle > Nachrichten > Hohe Ehrung für Wegbereiterin der Pflegewissenschaft

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/35248/">Hohe Ehrung für Wegbereiterin der Pflegewissenschaft </a>