Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 19. August 2019 

Gründerbörse an der TU Berlin / Pressegespräch

28.06.2002 - (idw) Technische Universität Berlin

Motivation für Gründer
Gründerbörse an der TU Berlin am 9. Juli 2002
Einladung zum Pressegespräch

Für Hochschulabsolventinnen und -Absolventen gewinnt die berufliche Alternative "Unternehmensgründung und freiberufliche Tätigkeit" stetig an Bedeutung. Der TU Berlin ist die Hilfestellung und Schaffung eines gründungsfreundlichen Klimas für die Erfolg versprechenden Spin-offs ihrer Institute seit Jahren ein wichtiges Anliegen. Um sich einen Überblick über die TU-Gründerszene zu verschaffen, möchten wir Sie hiermit herzlich zu der TU-Gründerbörse 2002 am Dienstag, dem 9. Juli 2002 ab 15.00 Uhr einladen.
(TU Berlin, Lichthof im Hauptgebäude, Strasse des 17. Juni 135, 10623 Berlin). Das vollständige Programm der TU-Gründerbörse finden Sie auf der beiliegenden Seite.
Die Börse soll als Motivationsveranstaltung für Gründungsinteressierte dienen. Sie ist gleichzeitig Forum zur Information und für den Austausch mit erfahrenen Gründern sowie Gründungsdienstleistern. Hier präsentieren sich 15 etablierte oder jüngere TU-Ausgründungen von TU-Absolventen sowie brandaktuelle Gründungsideen.
Ausserdem wird im Rahmen der Gründerbörse der TU-Gründerpreis der Technologie Coaching Center GmbH (TCC) vergeben. (Weitere Informationen hierzu werden noch folgen.)


Pressegespräch im Rahmen der Gründerbörse

Die TU Berlin und ihre Gründer - dies ist mittlerweile eine überaus erfolgreiche Geschichte, über die wir Sie gerne anlässlich der TU-Gründerbörse im Rahmen eines Pressegesprächs informieren möchten.

Wir möchten Sie hiermit herzlich zu dem Vorab-Gespräch einladen. Bitte melden Sie sich per E-Mail (pressestelle@tu-berlin.de) oder telefonisch (030/314-22919)zu dem Gespräch an.

Zeit: am Dienstag, dem 9. Juli 2002, 12.00 Uhr

Ort: TU Berlin, Hauptgebäude, Raum H 1036, Strasse des 17. Juni 135, 10623 Berlin

Anhand der Firma ACTryon Technologies können Sie erfahren, wie eine erfolgreiche Gründungsgeschichte an der TU Berlin aussehen kann. Im direkten Gespräch mit den Gründern erhalten Sie Einblick über den Weg einer Unternehmensgründung aus dem Hochschulbereich und über die Vernetzung zwischen Universität und Wirtschaft. Im vergangenen Jahr wurde die Firma ACTryon Technologies, die sich mit dem Bau von neuartigen Laserquellen beschäftigt, von TU-Absolventen aus dem Bereich Festkörperphysik gegründet. Mitgründer der Firma ist Prof. Dr. Dieter Bimberg vom Institut für Festkörperphysik der TU Berlin. Die Firma wurde während ihrer Gründungsphase unter anderem durch das TCC und die TU Berlin umfangreich beraten und gecoacht. Das neugegründete Unternehmen will in der Startphase Räume und Technologie der TU Berlin nutzen. Die Firma ACTryon Technologies gehörte zu den Siegern des letztjährigen Businessplan-Wettbewerbs Berlin Brandenburg.
Für das Gespräch werden Ihnen Vertreter der Firma ACTryon, von der Technologie Coaching Center GmbH und von der TU Berlin zur Verfügung stehen.


Zum Hintergrund: Viel Positives lässt sich aus der TU-Gründerszene berichten: So hat eine kürzlich von der TU Berlin erstellte Studie ergeben, dass im Jahr 2000 das Umsatzvolumen bei denjenigen Unternehmen, die durch TU- Absolventinnen und Absolventen gegründet wurden, bei 1,807 Milliarden DM lag und 7172 Personen in diesen Unternehmen beschäftigt sind. TU-Absolventinnen und TU-Absolventen haben mehrfach bei unterschiedlichsten Gründungswettbewerben gesiegt. So wurde die TU Berlin im vergangenen Jahr im Rahmen des Businessplan-Wettbewerbs mit der Auszeichnung "Ideenschmiede Berlin" geehrt. Stark nachgefragt sind Gründer- und Patentseminare des TU-Wissenstransfers sowie die Gründersprechstunden, die die TU Berlin gemeinsam mit der Technologie Coaching Center GmbH und dem company consulting team e. V. regelmäßig ihren Absolventinnen und Absolventen anbietet. Zahlreiche Gründer nahmen und nehmen das Angebot wahr, in den ersten Jahren ihrer Firmengründung die Infrastruktur der Universität zu nutzen.

Weitere Informationen zur Gründerbörse erteilt Ihnen gern: Wolfgang Krug, Wissenstransfer der TU Berlin, Tel.: 030/314-21459, E-Mail: krug@wtb.tu-berlin.de, Internet: www.gruenderboerse.tu-berlin.de

uniprotokolle > Nachrichten > Gründerbörse an der TU Berlin / Pressegespräch

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/3535/">Gründerbörse an der TU Berlin / Pressegespräch </a>