Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 16. Juni 2019 

Fachhochschule Jena: Forschungsprojekt zu "Frauen bei Zeiss" abgeschlossen

28.06.2002 - (idw) Fachhochschule Jena

Zu einem Vortrag "Transformationsprozesse in den neuen Bundesländern und ihre geschlechtsspezifische Relevanz am Beispiel von Frauen bei Zeiss" lädt die Fachhochschule Jena am Mittwoch, 3. Juli, 15.30 Uhr ein.

Referentin ist Almut Egert. Die Absolventin der FH Jena, Fachbereich Sozialwesen, hat sich bei ihrer Forschungsarbeit unter anderem mit der Frage beschäftigt, wie sich der Umbruchsprozess auf das Leben von Frauen ausgewirkt hat und noch auswirkt.

Die Folgen der gesellschaftlichen Transformation werden beispielhaft anhand der veränderten Lebensbedingungen von ehemaligen und noch tätigen "Zeissianerinnen" gezeigt.
Parallel dazu wird noch einmal die bereits im vergangenen Jahr gezeigte Ausstellung "Frauen bei Zeiss" zu sehen sein.


Die Veranstaltung findet im. Raum 05.01.29, Haus 5 der FH Jena, 1. OG, Carl-Zeiss-Promenade 2 statt. Alle, die sich für dieses Thema interessieren sind herzlich eingeladen.

Pressetermin!

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir würden uns sehr freuen, wenn Sie die Gelegenheit wahrnehmen könnten, um mit der Referentin und ihrer Betreuerin Prof. Dr. Birgit Bütow zu diesem immer noch sehr aktuellen Thema ins Gespräch zu kommen.

Bei Rückfragen:
Almut Egert, Diplom-Sozialarbeiterin/-pädagogin, Telefon 0 36 41 / 205-848
E-Mail: almut.egert@fh-jena.de.
uniprotokolle > Nachrichten > Fachhochschule Jena: Forschungsprojekt zu "Frauen bei Zeiss" abgeschlossen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/3556/">Fachhochschule Jena: Forschungsprojekt zu "Frauen bei Zeiss" abgeschlossen </a>