Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 29. November 2014 

Professor der TU Dresden ist Hauptherausgeber des Buches zu Personalauswahl und Personalentwicklung

22.06.2004 - (idw) Technische Universität Dresden

Psychologieprofessor der TU Dresden ist Hauptherausgeber des Buches zu Personalauswahl und Personalentwicklung in Unternehmen "Grundwissen zur berufsbezogenen Eignungsbeurteilung nach DIN 33430" Karl Westhoff et al. (Hrsg.).

Kein Unternehmer wird eine CNC-Maschine in eine Halle stellen und die Mitarbeiter dann ausprobieren lassen, wie man mit ihr umgehen kann. Viele Unternehmen aber gehen bei der Eignungsbeurteilung zukünftigen und vorhandenen Personals genau so vor: Die Chemie muss stimmen! Der Bauch entscheidet! Das sind die Killer-Argumente, die gegen eine geordnete, nach den Regeln von Wissenschaft und Technik und somit entsprechend DIN 33430 organisierte und durchgeführte Eignungsbeurteilung vorgebracht werden.
Ein Vorgehen nach DIN 33430 kann jedoch nachweislich Kosten in Millionenhöhe sparen im Vergleich zu dem üblichen Vorgehen vieler Entscheider, und zwar bei gleichzeitiger höherer Fairness und Transparenz für die Beurteilten.
Die DIN 33430 legt Standards fest für "Anforderungen an Verfahren und deren Einsatz bei berufsbezogenen Eignungsbeurteilungen" und dient der Sicherung und Verbesserung der Qualität in Personalauswahl und Personalentwicklung. Das zur Umsetzung notwendige Grundwissen wird in dem vorgelegten Buch in allgemein verständlicher Form dargestellt. Eine einprägsame Strukturierung hilft, sowohl sich jederzeit einen Überblick zu verschaffen, wie auch bei der Vorbereitung auf die Lizenzprüfung. Das Grundwissen wird anhand von Stichworten am Rand beschrieben, die jeweils den Kern einer offenen Prüfungsfrage darstellen. Im Text kommt dazu "die Antwort". Das Buch bietet so die optimale Grundlage für die Vorbereitung zur Lizenzprüfung.
Jeder kann sich zur Lizenzprüfung melden und mit deren Bestehen die "Lizenz zur berufsbezogenen Eignungsbeurteilung nach DIN 33430" erwerben. Damit gibt es zum ersten Mal einen Nachweis über geprüfte Kenntnisse und anerkannte Vorgehensweisen von Personalfachleuten und Personalverantwortlichen.
Unternehmen können zweierlei Nutzen aus dem Buch ziehen: (1) Klare Regeln zur Umsetzung der Inhalte in die Praxis liefern wertvolle Hinweise für jeden Anwender und unterstützen jeden Entscheider im Bereich Personal. (2) Unternehmen können so für sich werben: Unsere Personalauswahl erfolgt nach DIN 33430 = Unsere Personalauswahl ist rational, nachvollziehbar und nachprüfbar und damit "besser"!
Ausgewiesene Fachleute im Bereich der berufsbezogenen Eignungsbeurteilung geben dieses Buch heraus und haben die Beiträge geschrieben. Sie konstruieren auch die offenen kurzen Fragen für die zentralen schriftlichen Prüfungen, die die Vorteile von mündlichen und schriftlichen Prüfungen kombinieren und deren jeweiligen Nachteile vermeiden.
Das Buch bietet somit eine solide Grundlage für eine gezielte Vorbereitung auf die Lizenzprüfung.

Weitere Informationen zum Buch (ISBN 3-89967-125-2) bekommt man über
- www.pabst-publishers.com
- die im Buch angegebenen Autoren und Herausgeber
- den Hauptherausgeber: Prof. Dr. Karl Westhoff, Institut für Psychologie II, TU Dresden, westhoff@psychologie.tu-dresden.de
uniprotokolle > Nachrichten > Professor der TU Dresden ist Hauptherausgeber des Buches zu Personalauswahl und Personalentwicklung

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/35602/">Professor der TU Dresden ist Hauptherausgeber des Buches zu Personalauswahl und Personalentwicklung </a>