Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 18. November 2019 

Professor Eberhard Ambos zum 65. Geburtstag

28.06.2002 - (idw) Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

In der Automobilindustrie konkurrieren zunehmend die leichten Werkstoffe mit dem klassischen Stahl. Für Eberhard Ambos, der seit 25 Jahren an der hiesigen Universität lehrt und forscht, ist dies eine anspruchsvolle und lösbare Aufgabe.

Prof. Dr.-Ing. habil. Dr. h. c. mult. Eberhard Ambos, Lehrstuhlleiter für Urformtechnik an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, begeht am Dienstag, dem 02. Juli 2002, seinen 65. Geburtstag.

Das Institut für Fertigungstechnik und Qualitätssicherung der Universität würdigt die Verdienste des Hochschullehrers und Forschers am Freitag, dem 05. Juli 2002, mit einem Ehrenkolloquium. Nach dem Grußwort des Rektors der Otto-von-Guericke-Universität, Prof. Dr. Klaus Erich Pollmann, hält der Präsident des Vereins Deutscher Gießereifachleute, Düsseldorf, Dipl.-Ing. Wilhelm Kuhlgatz, die Laudatio. Ehemalige Absolventen und Vertreter aus der Automobilbranche werden den Jubilar mit wissenschaftlichen Vorträgen ehren.

Eberhard Ambos studierte von 1956 bis 1961 Gießereiwesen an der Bergakademie Freiberg. Nach erfolgreichem Studienabschluss nahm er eine Tätigkeit in der Firma Druckguss Heidenau auf. 1964 promovierte er und 1968 habilitierte er sich mit einer Arbeit über Qualitätsprobleme beim Druckgießen. Es folgten Tätigkeiten in Gießereien in Leipzig, im ehemaligen Zentralinstitut für Gießereitechnik sowie im Kombinat GISAG Leipzig. In dieser Zeit widmete sich der Gießereiexperte der Forschungsorganisation sowie der Planung von Gießereibetrieben.

Das Jahr 1978 markierte den Beginn seiner Hochschultätigkeit, es folgten die Berufungen zum Dozent an die damalige Technische Hochschule "Otto von Guericke" Magdeburg und 1986 zum Professor für Gießereitechnik.

Professor Ambos hat sich national und international mit Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Nachbehandlung von Gussstücken, der Druckgießtechnik und der Anwendung rechnergestützter Arbeitsweisen im Modell- und Formenbau einen Namen gemacht. Nahezu 300 Fachpublikationen, mehrere Lehr- und Fachbücher, z. B. "Urformtechnik metallischer Werkstoffe", entstanden während seiner Industrie- sowie seiner Lehr- und Forschungstätigkeit. Besonderes Augenmerk legt er auf die Gewinnung des ingenieurtechnischen Nachwuchses. Er initiierte z. B. die Zusammenarbeit mit Gymnasien. Welchen Vorteil eine frühzeitige und zielgerichtete Förderung bringen kann, zeigt u. a. die Kooperation des Instituts für Fertigungstechnik und Qualitätssicherung mit dem Schülerinstitut für Technische Informatik am Pestalozzi-Gymnasium Havelberg.
Intensiv sucht der Hochschullehrer auch nach neuen Wegen, junge Absolventen zu fördern. Etwa 30 Doktorarbeiten wurden von ihm betreut. Zu Beginn der 90er Jahre organisiert der Wissenschaftler Tagungen für kleine und mittlere sachsen-anhaltische Unternehmen der Automobilzulieferindustrie und ist Mitinitiator von Verbundforschungsthemen und Netzwerken zwischen Zulieferunternehmen und der Universität. Aufgaben zum Rapid Prototyping, zur Entwicklung von hochfesten Bauteilen aus Leichtmetalllegierungen, zur Einführung neuer fertigungs- und werkstofftechnischer Lösungen sowie zum Rapid Tooling bestimmen entscheidend seine Forschungstätigkeit.
Das Jahr 2000 stellte einen Höhepunkt seiner unermüdlichen Bemühungen um die Entwicklung einer wettbewerbsfähigen sachsen-anhaltischen Automobilzulieferindustrie dar. Erstmals tagen die Werkleiter des VW-Konzerns an der Magdeburger Universität und diese Tradition hat sich bis heute fortgesetzt.

Von Beginn seiner beruflichen Tätigkeit an war Eberhard Ambos in der ehrenamtlichen Ingenieurarbeit tätig, so u. a. als Beiratsvorsitzender der ehemaligen Zeitschrift "Gießereitechnik", als Mitglied des Fachausschusses Druckguss der Kammer der Technik.

Als Hochschullehrer und Forscher hat sich der Gießereifachmann stets um eine fruchtbare Zusammenarbeit zwischen ost- und westdeutschen Gießern bemüht, was 1985 zu ersten gegenseitigen Gesprächen und Besuchen von Fachveranstaltungen führte. Heute ist Professor Ambos Vorsitzender der Landesgruppe VDG und aktiv im Fachausschuss Ingenieurausbildung tätig.

Sein Wirken führte zu mehreren internationalen Ehrungen. So wurden seine Leistungen mit der Verleihung der Ehrendoktorwürde durch die Universität Charkow sowie der Technischen Universität Liberec/Tschechien gewürdigt. Im vergangenem Jahr ist der Magdeburger Gießereiexperte zum ersten ausländischen Ehrenprofessor der Universität Charkow berufen worden. Mit dieser Ernennung wurden die Verdienste von Professor Ambos um die Vertiefung der wissenschaftlichen Zusammenarbeit zwischen der Aerokosmischen Universität Charkow und der hiesigen Universität gewürdigt.

Das Ehrenkolloquium findet am Freitag, dem 05. Juli 2002, 10.00 Uhr, Maritim Hotel Magdeburg, Saal Otto von Guericke, statt.

uniprotokolle > Nachrichten > Professor Eberhard Ambos zum 65. Geburtstag

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/3563/">Professor Eberhard Ambos zum 65. Geburtstag </a>