Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 16. Juni 2019 

Explosive Gase sicher erhitzen

24.06.2004 - (idw) Institut für Mikrotechnik Mainz GmbH

Mikrostrukturierter Luftvorwärmer für die sichere Überhitzung von explosiblen Prozessgasen


Mikrostrukturierter Gaserhitzer MSGH für brennbare oder explosible Medien: Eine strikte Trennung des medienführenden Raums von den Heizelementen erlaubt die sichere Erwärmung und Überhitzung von Prozessgasen. Das Institut für Mikrotechnik Mainz GmbH (IMM) hat den mikrostrukturierten Gaserhitzer MSGH für brennbare oder explosible Medien entwickelt. Eine strikte Trennung des medienführenden Raums von den Heizelementen erlaubt die sichere Erwärmung und Überhitzung von Prozessgasen, Gasgemischen oder Gas-/Dampfgemischen. Mit 50 Kubikzentimetern aktivem Volumen bei einer Wärmeübertragungsfläche von 0,2 Quadratmetern und Außenabmessungen von 250 x 80 x 100 mm ist der MSGH durch Mikrostrukturen in der Wärmeübertragungszone im Vergleich zu konventionellen Gaserhitzern sehr kompakt aufgebaut. Er bietet ein deutlich verbessertes Verhältnis von übertragener Leistung zu Bauvolumen.

Die Prozessgase fließen in mehreren Ebenen über mikrostrukturierte Kanäle. Dazwischen liegende Blockstrukturen werden über konventionelle Heizpatronen elektrisch temperiert. Die Zu- und Abfuhr des Medienstromes erfolgt mit Diffusoren an den Stirnseiten. Die Beheizung ermöglicht eine Übertragungsleistung von maximal 4 Kilowatt und kann variabel hinsichtlich der notwendigen Leistungsdichte ausgelegt werden. Der MSGH wurde für eine Betriebstemperatur von 750° Grad Celsius, einer Druckstabilität bis 5 bar und einem Gasdurchsatz von 10 Kubikmetern pro Stunde gefertigt.

Der aus Edelstahl gefertigte MSGH ist leicht skalierbar und kann über handelsübliche Klemmringanschlüsse leicht in stationäre Anlagen integriert werden. Die vorgesehenen Einsatzgebiete reichen von Labor- bis zu kleinindustriellen Anwendungen für katalytische Reaktionen oder in Abgaskatalysatortestständen.

IMM ist als weltweit tätiges Dienstleistungsunternehmen für Forschung und Entwicklung in der Mikrotechnik auf kundenspezifische Entwicklungen spezialisiert.
uniprotokolle > Nachrichten > Explosive Gase sicher erhitzen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/35700/">Explosive Gase sicher erhitzen </a>