Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 17. November 2019 

Müntefering besucht Universität Witten/Herdecke

24.06.2004 - (idw) Private Universität Witten/Herdecke gGmbH

Der SPD-Bundesvorsitzende und Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion hält Vortrag zum Thema : "Politikkommunikation - Möglichkeiten und Grenzen"


Der SPD-Bundesvorsitzende Franz Müntefering besucht die Universität Witten/Herdecke Ende 2003 war er der Ideengeber für die Debatte um Spitzenunis in Deutschland: Franz Müntefering. Der SPD-Parteivorsitzende und Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion empfahl die Gründung einer "Hochleistungs-Universität" in Deutschland, die sich mit Harvard und anderen international geachteten Spitzen-Hochschulen messen lassen könne.

Am Mittwoch, den 7. Juli 2004 (16.30-18.30 Uhr), besucht Müntefering die Universität Witten/Herdecke, um hier einen Vortrag zu halten. Sein Thema: "Politikkommunikation - Möglichkeiten und Grenzen". Dabei wird er u.a. auch darlegen, weshalb er im Dezember 2003 die Hochschul-Debatte mit angestoßen hat. Ein Motiv hatte Müntefering bereits im Dezember 2003 genannt: Die Regierung wolle mit weiteren Investitionen in Bildung und Forschung den Sozialstaat erhalten. "Das Wohlstandsniveau soll mindestens so bleiben wie es ist".

Franz Müntefering: "Politikkommunikation - Möglichkeiten und Grenzen", Mittwoch, 7. Juli 2004, 16.30-18.30 Uhr, Ort: Großer Hörsaal der Universität Witten/Herdecke, Alfred-Herrhausen-Str. 50, 58448 Witten

Der Vortrag ist presseöffentlich. Im Anschluss an die Veranstaltung ist ein kurzes Pressegespräch in den Räumen der UWH-Geschäftsführung geplant.

Kontakt: Dr. Olaf Kaltenborn, Tel.: 02302/926-754, -848
uniprotokolle > Nachrichten > Müntefering besucht Universität Witten/Herdecke

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/35752/">Müntefering besucht Universität Witten/Herdecke </a>