Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 23. Juli 2019 

"China: Arbeit und Kultur"

25.06.2004 - (idw) Universität Trier

Alle China-Interessierten sollten sich Samstag, den 03. Juli 2004, in ihrem Terminkalender vormerken: Im Wissenschafts-Park auf dem Petrisberg in Trier (WIP-Center) wird ein ganzer Tag lang über das Thema "China: Arbeit und Kultur" diskutiert. Die Diskussionsgrundlage liefern qualifizierte Referenten aus dem Hochschulbereich sowie aus der Wirtschaft. Geplant und organisiert ist die Veranstaltung von der Gruppe SINOlogisch, einem nichtkommerziellen Zusammenschluss von etwa 15 Sinologie-Studierenden der Universität Trier. Das Tagesseminar soll der erste Schritt auf dem Weg sein, SINOlogisch zu einer festen Institution der außeruniversitären Weiterbildung mit Schwerpunkt China/Ostasien zu machen.

Mit dabei sind unter anderem der Sinologe Professor Dr. Yong Liang (Universität Trier) mit dem Thema "Interkulturelles Agieren in China", Cornelia Menzel, M.A. (Universität Bonn), "Psycholinguistik: Von Radikalen und Synapsen - was in unserem Gehirn passiert, wenn wir Chinesisch lesen" sowie Pang Cuiping (University of Fuzhou), der über den Kapitalmarkt und Investmentbanken Chinas sprechen wird. Stefan Becker von Federal Mogul wird von den Erfahrungen seiner Firma in China berichten. Um Aspekte der politischen und rechtlichen Situation in der Volksrepublik kümmert sich Nicole Schulte-Kulkmann, M.A. (Universität Trier). Informationen aus erster Hand zu verschiedenen Gesichtspunkten ihrer Heimat können außerdem von chinesischen Austauschstudierenden erfragt werden.

Die Veranstaltung wird ganz im Zeichen Chinas stehen: Als Einstimmung auf einen ergiebigen Tag besteht die Möglichkeit, sich am Samstagmorgen etwa ab 8.30 Uhr beim traditionellen Tai-Ji zu entspannen. Alle Teilnehmer sind herzlich eingeladen, sich auf die eigene Mitte zu konzentrieren, bevor um 9.30 Uhr der Startschuss für die ersten zwei Veranstaltungsblöcke fällt. Um 12.30 Uhr gibt es eineinhalb Stunden Mittagspause mit selbstgekochten chinesischen JIAOZI, ab 14.00 Uhr folgen weitere Veranstaltungen bis in den frühen Abend (etwa 18.00 Uhr). Zum Abschluss des Seminartages wird auf dem Campus der Universität Trier der Tag mit traditionellem Kartenspiel und interkulturellem Beisammensein gemeinsam ausklingen.

Zu dem Seminar sind alle China-Interessierten eingeladen. Chinesischkenntnisse sind für keinen der Vorträge von nötigen. Um eine produktive Arbeitsatmosphäre zu gewährleisten, beschränkt sich die Teilnehmerzahl jedoch auf 35 Personen; um rechtzeitige Anmeldung wird daher gebeten. Die Teilnahmegebühr beträgt 5 Euro.

Weitere Informationen und Anmeldung unter:
http://www.sinologie.uni-trier.de/fachschaft/sino_fsv.html
oder
sinologisch@web.de .
uniprotokolle > Nachrichten > "China: Arbeit und Kultur"

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/35788/">"China: Arbeit und Kultur" </a>