Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 16. Oktober 2019 

Bauen und Wohnen mit nachwachsenden Rohstoffen - Bundesministerin Künast lädt zum Statusseminar

25.06.2004 - (idw) Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.

Am 14. September 2004 lädt Bundesministerin Renate Künast zum Statusseminar "Bauen und Wohnen mit nachwachsenden Rohstoffen" nach Münster ein. Konkreter Anlass der Veranstaltung ist die Fertigstellung des mit Mitteln des BMVEL geförderten Kompetenzzentrums Bauen mit Nachwachsenden Rohstoffen (KNR). Näheres zum Programm und zur Anmeldung unter www.fnr.de/bauenundwohnen.

Das Ziel des Statusseminars ist die Demonstration und Bewertung des erreichten Standes beim Einsatz von nachwachsenden Rohstoffen im Bau- und Wohnbereich. Der Veranstalter des Seminars, die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR), hat in den letzten Jahren mehrere Forschungsvorhaben in diesem Bereich erfolgreich gefördert. Mit dem umfangreichen Programm werden vor allem Multiplikatoren aus Bauämtern, Handwerks- und Architektenkammern sowie Verbraucherschutzzentralen auf Bundes- und Länderebene angesprochen.
Die interessantesten Projekte aus den Bereichen Holzsystembau, Wand- und Fußbodengestaltung, Innenraumfarben oder Naturdämmstoffen werden in Münster vorgestellt und diskutiert. Zudem berichten die am KNR beteiligten Arbeitsgemeinschaften über die Themen Fachberatung und Fortbildung von Bauakteuren. Das breite Leistungsspektrum und das umfangreiche Lehrmaterial des Zentrums steht Architekten, Handwerkern und Baustoffhändlern für Aus- und Weiterbildungen zur Verfügung.

Kai Gildhorn

Programm

14. September 2004 KNR Münster

09.30 Begrüßung
Frau Bundesministerin Renate Künast, BMVEL
Herr Minister Michael Vesper, MSWKS (angefragt)
Präsident Hans Rath, HWK Münster

10.10 Plenarvortrag "Bauen und Wohnen mit nachwachsenden Rohstoffen -Innovation und Klimaschutz pur!", Dr. Andreas Schütte, FNR

10.30 Baustoffe aus nachwachsenden Rohstoffen aus Sicht des Architekten, n.n., Bundesarchitektenkammer

10.50 Baustoffe aus nachwachsenden Rohstoffen aus Sicht des Bauherren, Dagmar Fritz-Kramer, Baufritz GmbH & Co.KG,

11.10-
11.40 Kaffeepause

11.40 Das Kompetenzzentrum Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen, Heinz Schlattmann, KNR

12.00 Bauen und Wohnen mit Holz, Ludger Dederich, Holzabsatzfonds/ Holzinformationsdienst

12.20 Zeichen setzen für zukunftsfähige Baustoffe, Thomas Schmitz-Günther, natureplus e.V.

12.40 Richtig dämmen vom Keller bis zum Dach, Jens Bretthauer, ADNR/ Flachshaus GmbH

13.00 Nachhaltiges Bauen aus Sicht der Umweltverbände, Manfred Krines, KDR

13.20-
14.30 Mittagspause mit Besichtigung des KNR

14.30 Das Markteinführungsprogramm "Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen", Dr. Gabriele Peterek, FNR

14.50 Nachwachsende Rohstoffe für die Innenraumgestaltung, Dr. Hermann Fischer, AURO

15.10 Schalöle und Betontrennmittel aus Pflanzenölen, Dr. Albert Herrmann, Fuchs Lubritech GmbH

15.30 Leitfaden "Nachhaltiges Bauen", Dr. Bernhard Fischer, Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

15.50 Diskussion

16.20 Schlusswort, Dr. Andreas Schütte, FNR


Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR)
Hofplatz 1
18276 Gülzow
Tel.: 03843/69 30-0
Telefax: 03843/69 30-102
e-Mail: info@fnr.de
Internet: http://www.fnr.de
V.i.S.d.P.: Dr.-Ing. Andreas Schütte
Nr. 349 vom 25. Juni 2004
uniprotokolle > Nachrichten > Bauen und Wohnen mit nachwachsenden Rohstoffen - Bundesministerin Künast lädt zum Statusseminar

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/35819/">Bauen und Wohnen mit nachwachsenden Rohstoffen - Bundesministerin Künast lädt zum Statusseminar </a>