Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 23. August 2019 

Bildungsnetzwerk

26.06.2004 - (idw) Fachhochschule Jena

Kooperationsvereinbarung zwischen der Fachhochschule Jena und der Staatlichen Berufsbildenden Schule für Gesundheit und Soziales JENA

Die Fachhochschule Jena ist mit 4.500 Studierenden seit dem Wintersemester 2003/2004 derzeit die viertgrößte der Thüringer Hochschulen.
In unmittelbarer Nähe zu Carl Zeiss Jena GmbH gelegen, bündelt der modern ausgestattete und architektonisch reizvolle Campus ein praxisnahes und wissenschaftlich
solide fundiertes Studium, das durch seine straffe Organisation kurze Studienzeiten gewährt. In den momentan 22 Studiengängen wird großer Wert auf Praxisnähe gelegt.
Demzufolge gibt es die verschiedensten Kooperationen zwischen der FH und Unternehmen, sowie Forschungseinrichtungen der Region.

Darüber hinaus wird jedoch ebenso der Kontakt zu anderen Bildungseinrichtungen systematisch gepflegt.
Am 25. Juni unterzeichneten die Rektorin der FH, Prof. Dr. G. Beibst und die Schulleiterin der Staatlichen Berufsbildenden Schule für Gesundheit und Soziales JENA (SBBS),
Frau U. Rempke eine Kooperationsvereinbarung.

Die zukünftige Zusammenarbeit auf dem Gebiet von Forschung und Lehre strebt - entsprechend der fachlichen Ausrichtung der SBBS - vor allem eine Verknüpfung mit den Studiengängen Umwelttechnik, Sozialwesen und Medizintechnik der Fachhochschule an.


Sigrid Neef
uniprotokolle > Nachrichten > Bildungsnetzwerk

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/35846/">Bildungsnetzwerk </a>