Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 19. April 2014 

Deutschdidaktik und Diskussion um neue Studiengänge (Uni Bamberg)

28.06.2004 - (idw) Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Die 66. Tagung des Arbeitskreises der Deutschdidaktiker in Bamberg beschäftigt sich mit BA-MA-Modellen und fachspezifischen Themen.

Die erschreckenden Ergebnisse der PISA-Studie sind heute noch sehr präsent. Was läuft falsch an den Schulen? Mit dem Fokus auf das Fach Deutsch wird diese Frage auch ein Thema auf der 66. Tagung des Arbeitskreises der Deutschdidaktiker sein. Am Freitag, 2. Juli, und Samstag, 3. Juli, treffen sich rund 50 Experten auf diesem Gebiet im Raum 222, An der Universität 5 in Bamberg. "Zeichen und Texte lesen und verstehen" lautet der Titel der Tagung. Und diese fachspezifischen Aspekte sind Thema des ersten Tages.

Die Zukunft der DeutschlehrerInnen-Ausbildung in Bayerns ist Gegenstand der Diskussionen, die für Samstag geplant sind. Die Teilnehmer diskutieren über Standortschließungen bzw. -zusammenlegungen, Umstrukturierungspläne an den verschiedenen Universitäten und mögliche BA- und MA-Studiengänge in der LehrerInnen-Ausbildung. Vorgestellt werden die BA-MA-Modelle aus Passau und Nürnberg. Immer wieder ist diese aktuelle Studiengang-Diskussion Tagesordnungspunkt auf den Treffen der bayerischen Deutschdidaktiker. In Bamberg werden Implementierung und Spezifizierung des bereits auf Tagungen entworfenen Modells Diskussionsthema sein.

Alle Interessierten sind herzlich willkommen.

Programm:
Freitag, 2. Juli

14.00 Uhr Begrüßung durch den Prodekan der Fakultät Sprach- und Literaturwissenschaften Prof. Dr. Christoph Houswitschka und Prof. Dr. Ortwin Beisbart, Inhaber des Lehrstuhls für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur der Universität Bamberg

14.15 Uhr Claus Ensberg (Erlangen-Nürnberg): "Primat der Texte. Grundzüge einer Didaktik literarischen Verstehens"

15.30 Uhr Klaus Gattermaier (Regensburg): "Wie Deutschlehrer am schiefen Turm von PISA mitbauen"

16.45 Uhr Axel Krommer (Erlangen-Nürnberg): "Fiktionen lesen und verstehen"

17.30 Uhr Gabriele Paule (Bayreuth): "Wahrnehmungsschulung im Bereich theatraler Zeichen"

Samstag, 3. Juli

9.00 Uhr Berichte, Sonstiges

9.30 Uhr Zur Zukunft der DeutschlehrerInnen-Ausbildung in Bayern - gegenseitige Information der Tagungsteilnehmer und gemeinsame Diskussion

10.45 Uhr BA- und MA-Studiengänge in der LehrerInnen-Ausbildung in Bayern - Information und Diskussion
uniprotokolle > Nachrichten > Deutschdidaktik und Diskussion um neue Studiengänge (Uni Bamberg)

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/35891/">Deutschdidaktik und Diskussion um neue Studiengänge (Uni Bamberg) </a>