Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 27. November 2014 

Tübinger Poetik-Dozentur wird fortgesetzt

29.06.2004 - (idw) Eberhard-Karls-Universität Tübingen

Die Tübinger Poetik-Dozentur, die seit neun Jahren die Würth-Gruppe, Künzelsau, finanziert, wird ab dem Wintersemester 2004/2005 verantwortlich von der Komparatistin Prof. Dr. Dorothee Kimmich konzipiert und organisiert. Unterstützt wird sie dabei von Privatdozent Dr. Manfred Koch und je nach Herkunft und Sprache des eingeladenen Poetik-Dozenten auch von anderen Dozenten der Neuphilologischen Fakultät. Kimmich löst Prof. Dr. Jürgen Wertheimer ab, der der Poetik-Dozentur bis zum Sommersemester 2004 vorstand.

Die Poetik-Dozentur wird zukünftig in einem verlangsamten Takt nur noch einmal im Jahr, nämlich im Wintersemester stattfinden. Dafür soll die Präsenz des Dozenten intensiviert werden, und es sollen mehr Veranstaltungen für Studierende und eine Einbindung in die Curricula erfolgen. Für dieses Konzept gibt es nach Auskunft von Dorothee Kimmich bereits vielversprechende Kontakte. Im Sommersemester soll jeweils die Verleihung des Würth-Literaturpreises stattfinden.

Über die Fortführung der Poetik-Dozentur zeigte sich. Universitätsrektor Eberhard Schaich sehr erfreut. .

Nähere Informationen:
Prof. Dr. Dorothee Kimmich, Deutsches Seminar, Wilhelmstraße 50,
D-72074 Tübingen Telefon: 07071 29-75323 E-Mail: dorothee.kimmich@uni-tuebingen.de
uniprotokolle > Nachrichten > Tübinger Poetik-Dozentur wird fortgesetzt

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/35939/">Tübinger Poetik-Dozentur wird fortgesetzt </a>