Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 30. Oktober 2014 

UniKassel: Seit zehn Jahren einzigartiges Weiterbildungsprogramm für Professor/inn/en aus aller Welt

01.07.2004 - (idw) Universität Kassel

Vom 11. bis 14. Juli veranstaltet das Institut für soziokulturelle Studien (ISOS) am FB 11der Universität Kassel eine internationale Konferenz zum Thema "Promoting Relevance & Quality in International Higher Education". Diese Konferenz, an der über 50 Professoren und Professorinnen aus Asien, Afrika und Lateinamerika teilnehmen werden, markiert das 10-jährige Jubiläum des University Staff Development Programme (UNISTAFF).

Kassel. Vom 11. bis 14. Juli veranstaltet das Institut für soziokulturelle Studien (ISOS) am FB 11der Universität Kassel eine internationale Konferenz zum Thema "Promoting Relevance & Quality in International Higher Education". Diese Konferenz, an der über 50 Professoren und Professorinnen aus Asien, Afrika und Lateinamerika teilnehmen werden, markiert das 10-jährige Jubiläum des University Staff Development Programme (UNISTAFF). Seit 1994 haben im Rahmen dieses in Deutschland und Europa wohl einzigartigen Programms über 200 Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer, schwerpunktmäßig aus Zentralamerika, Ostafrika, Südostasien und Iran, eine jeweils 1-semestrige Fortbildung in Organisationsentwicklung, Hochschuldidaktik, Curriculumentwicklung, und Forschungsmanagement an der Universität Kassel durchlaufen. Die Kurse, die am Institut für soziokulturelle Studien in Witzenhausen stattfinden, sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in dem Bemühen unterstützen, Innovationen und Wandel an ihren Universitäten einzuleiten. Damit soll ein Beitrag geleistet werden, sie in den Prozess der internationalen Hochschulentwicklung in einer Weise zu integrieren, die gleichzeitig kulturelle Identität fördert und internationale Wissenschaftsstandards stärkt. Konkrete Projekte zu Lehre, Forschung und Organisationsentwicklung, die im Verlauf des UNISTAFF-Kurses entwickelt werden, zielen auf die Entfaltung der individuellen Kompetenz und zugleich auf die Steigerung von Relevanz und Qualität in der jeweiligen Hochschule.
International wird gegenwärtig die Qualität von Hochschulen mit besonderer Intensität diskutiert. In diesem Kontext wird sich die Konferenz mit der Frage befassen, in welchem Maße Programme universitärer Personalentwicklung nachhaltige innovative Impulse anstoßen können und welche Erfahrungen mit der Umsetzung der UNISTAFF-Projekte gemacht wurden. Die Veranstalter erwarten sich von den Präsentationen und Diskussionen, neben einem Aufschluss über die Wirkungen des UNISTAFF-Programms, einen Überblick über den Stand der Hochschulentwicklung in den angesprochenen Regionen.
Die Konferenz erfolgt in enger Zusammenarbeit mit InWEnt (Internationale Weiterbildung und Entwicklung) und DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst). Beide Institutionen haben bislang auch das UNISTAFF Programm maßgeblich gefördert. Das Programm können Sie downloaden unter http://www.uni-kassel.de/presse/pm/anlagen/unistaff.pdf
p
2.433 Zeichen

Info
Universität Kassel,
Martina Pletsch-Betancourt
Fachbereich 11,
tel (05542) 98 1574,
e-mail unis5@wiz.uni-kassel.de
uniprotokolle > Nachrichten > UniKassel: Seit zehn Jahren einzigartiges Weiterbildungsprogramm für Professor/inn/en aus aller Welt

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/36118/">UniKassel: Seit zehn Jahren einzigartiges Weiterbildungsprogramm für Professor/inn/en aus aller Welt </a>