Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. Dezember 2014 

"Raquel, wir sehen uns wieder!"

07.07.2004 - (idw) Fachhochschule Biberach


Die eine geht - die andere kommt: Über internationale Austauschprogramme haben die Studentinnen Raquel Contreras und Gabi Kruck vorübergehenden den Campus gewechselt: Die Kalifornierin Raquel war in Biberach - Gabi Kruck in Pomona Biberach und die ganze Welt: Das Akademische Auslandsamt an der Fachhochschule Biberach pflegt einen regen internationalen Austausch: In den USA, in England, Finnland, Italien, Weißrussland, Österreich und die Schweiz hat die Fachhochschule Biberach Kontakte zu Partnerhochschulen geknüpft: Biberachs Studenten gehen über entsprechende Programme ins Ausland - andere kommen an die Riß. Zum Beispiel: Raquel Contreras (rechts), Studentin der California State Polytechnic University, Pomona, der zweitgrößten Universität Kaliforniens. Zwei Semester war sie zu Gast an der Biberacher Hochschule. Biberach und Pomona, dazwischen liegen Welten: 14 000 Studierende bzw. 3 000 Studierende, ein riesiger Campus, auf dem man sich am besten nur motorisiert bewegt, bzw. eine oberschwäbische Kleinstadt. Raquel aber hat die Zeit in Biberach genossen. Gerade die Überschaubarkeit, die blühenden Landschaften werden ihr in guter Erinnerung bleiben. Die junge Frau aus Pomona wird Biberach vermissen: Die freundlichen Menschen, die engagierten Studenten, der Zeichensaal als Refugium für die werdenden Architekten und das Rechenzentrum mit all seinem technischen Komfort - die Liste ihrer Pluspunke für die FH Biberach ist damit längst nicht am Ende.

Gabi Kruck dagegen ist gerade wieder zurück in Biberach. Sie hat das Sommersemester in Pomona verbracht, ist voller Eindrücke: Das riesige Land, der riesige Campus, die vielen Kulturen, die man dort kennen lernt. "Raquel, wir werden uns auf alle Fälle wieder sehen", sagt sie zum Abschied zu ihrer Kommilitonin aus den USA. Gerade noch rechtzeitig kam sie an die FH Biberach zurück, um sich von der Austauschstudentin zu verabschieden, die ihr im Vorfeld so vieles aus Pomona berichtet hatte.

Nicht nur Raquel macht sich nun wieder auf den Weg nach Hause: Außer ihr betreuten die Mitarbeiterinnen des Akademischen Auslandsamtes - Sonja Schädler und Sinje Miebach - sieben weitere Studenten aus Brest (Weißrussland), Italien (Parma) und der Schweiz (Luzern).
Die internationale Ausrichtung der Hochschule soll künftig noch verstärkt werden: Gespräche mit Universitäten in Australien und Neuseeland werden derzeit geführt. Für Partnerschaften mit ausländischen Hochschulen sei man offen, sagt die Leiterin des Akademischen Auslandsamtes, Sonja Schädler. Entscheidend sei, dass ein Austausch ohne Studiengebühren garantiert werde und die Anerkennung fürs Studium.

Erst aber einmal verabschiedet sich die Hochschule von ihren internationalen Programmstudenten: mit einem Sektempfang im Rektorat und einem gemeinsamen Abendessen. Denn der persönliche Kontakt ist eine Stärke der Fachhochschule Biberach.
uniprotokolle > Nachrichten > "Raquel, wir sehen uns wieder!"

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/36464/">"Raquel, wir sehen uns wieder!" </a>