Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 22. August 2014 

Internationales Arbeitstreffen der Wolkenmodellierer in Hamburg

08.07.2004 - (idw) Max-Planck-Institut für Meteorologie

In Vorbereitung der in diesem Jahr in Bologna, Italien, stattfindenden 14. Konferenz über Wolken und Niederschlag treffen sich 60 internationale Wissenschaftler am 12. Juli für eine Woche in Hamburg. Gastgeber für das Arbeitstreffen ist das Max-Planck-Institut für Meteorologie.

In den neuen Räumen des kürzlich eingeweihten Zentrums für Marine und Atmosphärische Wissenschaften (ZMAW) werden die Teilnehmer Vorträge hören und in Arbeitsgruppen über verschiedene Fallstudien diskutieren. So interessieren die Forscher z.B. Modellstudien zur Elbeflut und Niederschlägen an Wetterfronten oder Schneefälle durch Kaltluftausbrüche über der japanischen See.

Diese Arbeitstreffen finden seit den späten 80er Jahren statt. Der Schwerpunkt lag ursprünglich auf der Mikrophysik der Wolken und ihrer Darstellung in Wolkenmodellen, aber seit der Tagung 1996 in Clermont-Ferrand, Frankreich, spielt auch die Wolkenchemie eine große Rolle.

Ansprechpartner im
Max-Planck-Institut für Meteorologie
Bundesstr. 53
20146 Hamburg

Dr. Daniela Jacob
e-mail: jacob@dkrz.de
Tel.: 040 - 41173 - 313 bzw. 266 (Sekretariat)

Dr. Annette Kirk
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
e-mail: annette.kirk@dkrz.de
Tel.: 040 - 41173 - 374
Fax: 040 - 41173 - 357
uniprotokolle > Nachrichten > Internationales Arbeitstreffen der Wolkenmodellierer in Hamburg

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/36548/">Internationales Arbeitstreffen der Wolkenmodellierer in Hamburg </a>