Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 16. April 2014 

Wer hat an der ABF sein Studium abgebrochen?

09.07.2004 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Historikerin der Universität Jena sucht Gesprächspartner für Studie

Jena (09.07.04) Im Rahmen ihres Dissertationsprojekts sucht Jana Woywodt Absolventen der Arbeiter- und Bauernfakultät (ABF) der Universität Jena. Bereits im letzten Jahr hat die Jenaer Historikerin zahlreiche Gespräche mit ABF-Absolventen führen und daraus wichtige Informationen für ihre Arbeit gewinnen können.

Neben den ca. 35.000 erfolgreichen ABF-Absolventen der DDR gab es aber auch eine große Gruppe, die aus privaten, gesundheitlichen und fachlichen Gründen vorzeitig aus dem ABF-Studium ausschied. Diese Studenten sucht die Historikerin heute, um sich ihre Lebens- und Berufsgeschichte erzählen zu lassen. Jana Woywodt interessiert, wie der weitere Bildungs- und Berufsweg verlief und welche Erinnerungen die vorzeitigen Abgänger mit der ABF verbinden.

Interessierte Gesprächspartner wenden sich bitte an Jana Woywodt unter Telefon 03641 / 944450 oder (ab 18.00 Uhr) 449146 oder per E-Mail an: jwoywodt@yahoo.de.
uniprotokolle > Nachrichten > Wer hat an der ABF sein Studium abgebrochen?

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/36621/">Wer hat an der ABF sein Studium abgebrochen? </a>