Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 29. Januar 2020 

Internationale Kultur-Sommer-Nacht

28.07.2004 - (idw) Universität des Saarlandes

Einladung zum Konzert-Event mit europäischer Klassik und koreanischem Kunst-Kampfsport

Im Rahmen der Deutsch-französischen Sommer-Universität Nantes - Saarbrücken lädt das Frankreichzentrum der Universität des Saarlandes unter dem Motto "Musik, Vermittler zwischen den Kulturen! - La Musique, Médiateur entre les cultures!" zu einer internationalen Kultur-Sommer-Nacht mit europäischer Klassik und koreanischem Kunst-Kampfsport ein

am 4. August 2004, 20.00 Uhr,
in der Hochschule für Musik Saar, Großer Saal,
Bismarckstr. 1, Saarbrücken.

Der Eintritt ist frei!

Zum Ausklang des Abends findet mit freundlicher Unterstützung der Karlsberg AG ein Umtrunk im Foyer mit "Piano-Bar"-Musik statt.


Den Abend gestalten Absolventen und Studierende der Hochschule für Musik Saar: Natascha Kutscher (Violine, künstlerisches Konzept), Susanne Keck (Fagott), Lydia Neitzel und Angel Jabega-Murado (Klavier), sowie Mitglieder des Son Jong Ho Classic Taekwondo-Center, Saarbrücken.

Präsentiert werden kammermusikalische Werke von verschiedenen europäischen Komponisten für unterschiedliche Besetzungen: Albinez (Spanien), Brahms (Deutschland), Chopin (Frankreich), Dvorak (Tschechien), Elgar (England) u.v.m. Vom italienischen Barock (Vivaldis Konzert für Violine in a-moll) bis zur französischen Moderne (ein Werk von Bozza für Fagott und Klavier) geht es zu feurigen, spanischen Stücken von Albinez und Turina für Klavier - genau das Richtige für einen lauen Sommerabend. Für Schwung sorgen auch die virtuosen Variationen (Violine und Klavier) des Themas von Corellis "La Falia". Etwas für Herz und Gemüt ist natürlich auch dabei: u.a. Elgars Liebesgruß "Salute d'amore", Tschaikowskys "Melodie" und Ravels "Habanera".

Ein besonderes Highlight stellt die Welterstaufführung des Son Jong Ho Classic Taekwondo-Center, Saarbrücken, dar: Zum vierten Satz der Brahms-Sonate in d-moll für Violine und Klavier bieten die Kampfsportler eine kunstvolle Taekwondo Performance.


Die Interpreten:

Die in München geborene Geigerin Natascha Kutscher studierte in Frankfurt und in Saarbrücken bei Professor Ulrike Dierick an der HFM. Sie hat gerade ihr Diplom gemacht und studiert nun im Aufbaustudium "Konzertreife".

Die aus Freiburg stammende Fagottistin Susanne Keck studierte im Aufbaustudium bei Professor Marc Engelhardt an der HFM. Sie studierte u.a. auch in Berlin und war als DAAD-Stipendiatin ein Jahr in New York an der "Manhattan School of Music".

Lydia Neitzel absolvierte ihr Klavier-Studium nahe ihrer Heimatstadt in Köln und wird ab nächstem Semester den Aufbaustudiengang "Kammermusik" bei Professor Tatzvik Mokatsian an der HFM studieren.

Angel Jabega-Murado wurde in Madrid geboren. Er absolvierte seine Konzertreife und das Solistenexamen an der HFM bei Professor Thomas Duis. Derzeit studiert er in Wien den Magisterstudiengang "Liedbegleitung und Klavier-Kammermusik".

Sie haben Fragen? Wenden Sie sich bitte an die Koordinatorin der Sommer-Uni

Sandra Duhem
Frankreichzentrum der Universität des Saarlandes
Tel.: 0681 / 302-2399
Fax: 0681 / 302-4963
E-Mail: frankr.zentrum@rz.uni-sb.de
uniprotokolle > Nachrichten > Internationale Kultur-Sommer-Nacht

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/37404/">Internationale Kultur-Sommer-Nacht </a>