Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 23. Oktober 2014 

Ehrenkolloquium für Uni-Professor Hauptmann zum 60. Geburtstag

28.07.2004 - (idw) Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg


Prof. Dr. Peter Hauptmann Am 24. Juli 2004 beging Prof. Dr. rer. nat. habil. Peter Hauptmann, Leiter des Lehrstuhls Messtechnik/Sensorik am Institut für Mikro- und Sensorsysteme der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, seinen 60. Geburtstag. Anlässlich dieses Jubiläums findet am Dienstag, dem 03. August 2004, 13.00 Uhr, ein Ehrenkolloquium statt. Ehemalige Doktoranden, die heute in leitender Position an Unternehmen und Forschungseinrichtungen oder als Universitätsprofessor tätig sind, werden den Jubilar mit wissenschaftlichen Vorträgen ehren.
Peter Hauptmann wurde 1944 in Sandau geboren. Er studierte 1963 bis 1968 Physik an der Technischen Universität Dresden bei Prof. Poser, einem der Väter der Atomphysik. Nach dem Studium arbeitete er als wissenschaftlicher Assistent, ab 1973 als wissenschaftlicher Oberassistent und später als Dozent an der Technischen Hochschule Leuna-Merseburg, Sektion Physik. 1973 promovierte er und absolvierte von 1977 bis 1978 ein Zusatzstudium an der Leningrader Staatlichen Universität, Lehrstuhl für Molekularphysik. 1979 verteidigte er seine Habilitation zum Thema "Beiträge zum Zusammenhang zwischen der Ultraschallabsorption und der Struktur flüssiger Polymersysteme".
Im Jahre 1985 erhielt Peter Hauptmann den Ruf auf die Professur für Prozessmesstechnik an der damaligen Technischen Universität Otto von Guericke Magdeburg, Sektion Automatisierungs- und Elektrotechnik. Während eines zweimonatigen Studienaufenthalts 1987 an der City-University London, School of Applied Physics and Measurement Science, legte der Wissenschaftler den Grundstein für zahlreiche bis heute aktive internationale Kontakte. 1993 wurde er auf die C4-Professur für "Messtechnik/Mikrosystemtechnik" an die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg berufen.

In Magdeburg wandte sich Professor Hauptmann dem zum damaligen Zeitpunkt sehr jungen Gebiet der Sensoren zu und legte damit den Grundstein für einen Schwerpunkt der Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik in Forschung und Lehre. Seine Arbeit war von Anfang an durch eine enge Verknüpfung von akademischer Grundlagenforschung und industrienaher Anwendung gekennzeichnet. Dies findet Ausdruck in zahlreichen erfolgreich eingeworbenen Forschungsprojekten der Deutschen Forschungsgemeinschaft, des BMBF, der Arbeitsgemeinschaft für Industrielle Forschung und anderer öffentlicher und industrieller Fördermittelgeber. Im Ergebnis dieser Arbeiten entstanden weit über 300 Publikationen in internationalen Fachjournalen und zahlreiche Präsentationen auf internationalen Kongressen.
Sein Fachbuch "Sensoren" ist ein von Studenten und Forschern gleichermaßen genutztes Werk. Maßgeblich war er auch an den Gründungen und dem Aufbau der Firma "Sensotech" GmbH und des Institutes für Automation und Kommunikation (ifak), beteiligt.
19 junge Wissenschaftler führte der Hochschullehrer zur Promotion. Einige dieser Dissertationsschriften wurden mit Preisen ausgezeichnet. 1996 nahmen Professor Hauptmann und seine Arbeitsgruppe den Otto-von-Guericke-Forschungspreis der Universität entgegen. 1999 konnte der Magdeburger Wissenschaftler Spezialisten aus den USA, Kanada, Japan und Europa zu dem alle zwei Jahre stattfindenden Workshop zu akustischen Mikrosensoren an der Universität begrüßen. Neben diesem Höhepunkt der internationalen Aktivitäten des Jubilars steht die stete Mitwirkung in internationalen Austauschprogrammen, die insbesondere jungen Wissenschaftlern zugute kommt. So arbeiteten Mitarbeiter seines Lehrstuhls in Großbritannien, den USA, Italien während junge Wissenschaftler aus China, Indonesien, Großbritannien und Kolumbien in den Labors seines Instituts forschten oder forschen.
Professor Hauptmann wirkt als hoch angesehener Gutachter für zahlreiche internationale Zeitschriften. Er ist Herausgeber des weltweit anerkannten Journals "Measurement Science and Technology" (Institute of Physics, UK). Er ist Mitglied des Technischen Komitees bedeutender Fachtagungen, Fachgutachter der Arbeitsgemeinschaft Industrieller Forschung und Mitglied des Forschungsbeirates Mess- und Sensortechnik der DECHEMA. 1990 zählte er zu den Initiatoren der Gründung der ostdeutschen Sektion der Arbeitsgemeinschaft Messwertaufnehmer (AMA), der bedeutendsten Unternehmensvereinigung auf dem Gebiet der Sensorik in Deutschland. An der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg nahm Professor Hauptmann für viele Jahre die Funktionen des Dekans und Prodekans wahr.

Das Ehrenkolloquium findet im Senatssitzungssaal der Otto-von-Guericke-Universität, Gebäude 05/Raum 205, statt. Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen.

uniprotokolle > Nachrichten > Ehrenkolloquium für Uni-Professor Hauptmann zum 60. Geburtstag

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/37424/">Ehrenkolloquium für Uni-Professor Hauptmann zum 60. Geburtstag </a>