Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 19. Oktober 2019 

Versorgungstechnik wird neue Fachrichtung für Berufsschullehramt

29.07.2004 - (idw) Fachhochschule Münster

Fachhochschule Münster und Westfälische Wilhelms-Universität Münster reagieren auf Bedarf an gut ausgebildeten Lehrern für Versorgungstechnik und führen neue Studienrichtung zum Wintersemester ein.


Im Fachbereich Energie - Gebäude - Umwelt der FH erwerben die Studierenden des Kooperativen Lehramtsstudiengangs das Wissen für die neue Fachrichtung Versorgungstechnik. Die Fachhochschule Münster und Westfälische Wilhelms-Universität sind wieder einmal Vorreiter in der Lehre. Zum Wintersemester können Studierende, die sich zu Lehrern für Berufskollegs ausbilden lassen, erstmals die berufliche Fachrichtung Versorgungstechnik mit den Schwerpunkten "Technische Gebäudeausrüstung" und "Umwelttechnik" wählen. Das fachwissenschaftliche Lehrangebot für diese Spezialisierung erbringt der Steinfurter Fachbereich Energie - Gebäude - Umwelt der Fachhochschule Münster. Fachhochschule und Universität bieten damit als Erste landesweit eine solche Vertiefung in ihrem Kooperationsstudiengang an. Sie reagieren mit diesem Studienangebot auf den aktuellen Bedarf in der beruflichen Fachrichtung Versorgungstechnik.
Schulen und Bezirksregierungen bestätigen einen Mangel an Lehrkräften für die versorgungs- und umwelttechnischen Berufe. In der Technischen Gebäudeausrüstung wird in den nächsten Jahren mit einem Anstieg der Schülerzahlen um 35 Prozent gerechnet, in der Umwelttechnik um 120 Prozent. Aus Sicht der Bezirksregierungen ist die Kombination dieser beruflichen Fachrichtung mit einem allgemein bildenden Fach, wie es im Kooperativen Studium von Fachhochschule und Universität vorgesehen ist, besonders aussichtsreich. Die Absolventen haben gute Chancen, direkt nach dem Studium eine Stelle zu bekommen.
Einschreibungen in den Studiengang Lehramt für das Berufskolleg mit der Beruflichen Fachrichtung Versorgungstechnik sind noch bis zum 30. September möglich. Studieninteressenten müssen die allgemeine Hochschulreife nachweisen. Einschlägige Studienabschlüsse an Fachhochschulen werden anerkannt. Nähere Informationen gibt es unter www.fh-muenster.de/ibl oder in einer telefonischen Beratung ab dem 23. August unter 0251 8365141.

uniprotokolle > Nachrichten > Versorgungstechnik wird neue Fachrichtung für Berufsschullehramt

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/37506/">Versorgungstechnik wird neue Fachrichtung für Berufsschullehramt </a>