Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 18. Oktober 2019 

Global Footprint Design - Internationale Wertschöpfung beherrschen

30.07.2004 - (idw) Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen

22. September 2004 Weiterbildungsseminar des WZL der RWTH Aachen

EU-Osterweiterung und China-Öffnung haben die globale Wettbewerbsarena nachhaltig verändert. Neue Märkte wollen erschlossen und Faktorkostenvorteile genutzt werden. Um dabei auch langfristig erfolgreich zu agieren, ist ein systematisches Management des globalen Wertschöpfungsportfolios erforderlich.

Die damit verbundene Komplexität erfordert eine integrierende Betrachtung aller relevanten Einflussgrößen und -faktoren. Neben operativen Problemstellungen auf Standortebene sind die Zusammenarbeit der Einzelstandorte im Unternehmensverbund wie auch die Einbindung des Unternehmens in das Kunden- und Lieferantennetzwerk zu berücksichtigen. Nicht zuletzt die (rechtlichen) Rahmenbedingungen des jeweiligen Wirtschaftsraumes spielen eine wesentliche Rolle.

Ziel des Seminars, das Roland Berger Consultants gemeinsam mit dem Laboratorium für Werkzeugmaschinen und Betriebslehre (WZL) der RWTH Aachen am 22. September 2004 in Düsseldorf veranstaltet, ist es deshalb, Ihnen an ausgewählten Beispielen im Speziellen folgende Fragestellungen zu beantworten:

- Was sind die Herausforderungen globaler Produktion?
- Was sind Mittel und Wege zur Kostensenkung und/oder Markterschließung?
- Wie gestaltet sich das richtige Management des "Global Footprint"?
- Auf welche (rechtlichen) Rahmenbedingungen ist bei globaler Produktion besonders zu achten?
- Wer unterstützt bei der Bewältigung der Problematik?

Praktiker berichten in Fallstudien von ihren Erfahrungen mit dem Themenbereich. Experten beleuchten ausgewählte Aspekte zu Gestaltung und Management des "Global Footprint". Die praxisnahen Beiträge dienen Ihnen als Anregung und Hilfestellung, um sich für die Zukunft erfolgreich im globalen Wettbewerb zu positionieren und nachhaltige Wettbewerbsvorteile gegenüber der Konkurrenz zu erzielen.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

WZLforum gGmbH
Steinbachstraße 25, 52074 Aachen
Frau Kirstin Marso, M.A.

Tel.: +49 (0)2 41 / 80 236 14
Fax: +49 (0)2 41 / 80 225 75

E-mail: k.marso@WZL.rwth-aachen.de
URL: http://www.wzlforum.rwth-aachen.de/cms.php?id=551
uniprotokolle > Nachrichten > Global Footprint Design - Internationale Wertschöpfung beherrschen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/37510/">Global Footprint Design - Internationale Wertschöpfung beherrschen </a>