Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 29. August 2014 

Textur und Anisotropie polykristalliner Stoffe (22. - 25.9.1997)

28.08.1997 - (idw) Technische Universität Clausthal

Textur und Anisotropie polykristalliner Stoffe

Die überwiegende Mehrheit der Festkörpermaterialien zeichnet sich durch eine polykristalline Struktur aus. Die Größe, die Form, die Verteilung sowie die Orientierung der Einzelkörner bestimmt die Anisotropie vieler physikalischer Eigenschaften der Werkstoffe.

Professor Dr. Robert Schwarzer, Institut für Metallkunde und Metallphysik der TU Clausthal, richtet eine internationale Tagung Textur und Anisotropie polykristalliner Stoffe vom 22. - 25 September in Clausthal-Zellerfeld aus. Das Ziel der Konferenz ist, den ungemein raschen Fortschritt auf dem Feld der Kristalltexturforschung zu beobachten,in Vortrag und Diskussion einzufangen und zu beleuchten.

Die Ergebnisse der letzten Jahre in der Weiterentwicklung der experimentellen Methoden, wie die Analyse lokaler Texturen, die Kikuchi-Techniken in SEM und TEM, die quantitativen Methoden wie ODF und MODF, mathematische Modellierungen der Texturformationen und Anisotropieeigenschaften werden in Vorträgen vorgestellt.

Zur ausführlichen Information: http://www.tu-clausthal.de/imk/conference/

uniprotokolle > Nachrichten > Textur und Anisotropie polykristalliner Stoffe (22. - 25.9.1997)

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/37571/">Textur und Anisotropie polykristalliner Stoffe (22. - 25.9.1997) </a>