Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 4. April 2020 

Studierende betreiben Fabrik

10.10.1996 - (idw) Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen

Vom Pulver zur Fliese

Studierende betreiben eine kleine "Fabrik"

Der 35 Meter lange Ofen laeuft auch nachts auf vollen Touren, ein mueder Student gaehnt verstohlen und kontrolliert den Nachtbetrieb in der Pilotfertigungsanlage der Firma Netzsch Heimsoth Dubois Ceramics. Unterstuetzt durch das Ministerium fuer Wissenschaft und Forschung und gemeinsam mit der Firma NHD International Ltd. hat der Lehrstuhl fuer Keramik und Feuerfeste Werkstoffe der RWTH die Technikumsinitiative "Keramische Verfahrenstechnik" ins Leben gerufen. Damit eroeffnet sich in Aachen fuer Studierende der Fachrichtungen Keramik-Glas-Bindemittel, Prozessleittechnik und Industrieofenbau eine ganz neue Dimension der Ausbildung. Was zum Beispiel alles zu beachten ist, um aus einem Pressgranulat eine Bodenfliese oder einen Dachziegel zu erhalten, wird jetzt nicht mehr nur im Hoersaal gelernt, sondern in der Pilotfertigungsanlage. Und weil dort alles so "echt" ablaeuft wie in der Industrie, geht der Ofen, in dem die Fliesen gebrannt werden, eben auch nachts nicht aus...

Ansprechpartner: Dipl.-Ing. Michael Op de Hipt, Lehrstuhl fuer Keramik und feuerfeste Werkstoffe der RWTH, 52056 Aachen, Telefon: 0241/ 80 49 8, Fax: 0241/ 8888- 226

uniprotokolle > Nachrichten > Studierende betreiben Fabrik

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/37597/">Studierende betreiben Fabrik </a>