Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 19. November 2019 

Fachgespräch über Bohren und Fräsen

27.03.1997 - (idw) Universität Dortmund

Medien-Mitteilung der Universitaet Dortmund

Bohren und Fraesen im modernen Produktionsprozess

Im Rahmen von Fachgespraechen zwischen der Industrie und der Universitaet Dortmund findet am 21./22. Mai an der UniDO eine Tagung mit dem Titel "Bohren und Fraesen im modernen Produktionsprozess" statt.

Ziel der Veranstaltung des Instituts fuer Spanende Fertigung (Leitung: Prof. Dr.-Ing. Klaus Weinert) ist der Austauisch neuer Erkenntnisse im Bereich der Hochgeschwindigkeits- und Trockenbearbeitung von Leichtmetallen. Die Beitraege beschaeftigen sich mit dem High Speed Cutting (HSC), der Trocken- und Leichtmetallbearbeitung sowie mit den dazu notwendigen Maschinen und deren Umfeld. Neben Vertretern mehrerer Hochschulen kommen vor allem Hersteller und Anwender zu Wort.

Weitere Information und Anmeldung: Ruf 0231-755-2783, Fax 0231-755-5141.

Diese Medien-Information der Universitaet Dortmund kann von Agenturen, Presse- und Funk-Medien honorarfrei genutzt werden.

Copyright: Pressestelle der Universitaet Dortmund, D 44221 Dortmund

Ihr Ansprechpartner: Klaus Commer Telefon: 0231-755-4811 Fax: 0231-755-4819 Mail: commer@verwaltung.uni-dortmund.de Internet: http://www.uni-dortmund.de

uniprotokolle > Nachrichten > Fachgespräch über Bohren und Fräsen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/37604/">Fachgespräch über Bohren und Fräsen </a>