Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 18. Oktober 2019 

Ausstellung der GhK in Witzenhausen 'Rin in die Kartoffel'

22.12.1997 - (idw) Universität Kassel

Pressemitteilung 131/97, 22. Dezember 1997

Ausstellung der GhK in Witzenhausen "Rin in die Kartoffel"

Witzenhausen/Kassel. Fast täglich essen die meisten Menschen in Deutschland in irgendeiner Form Kartoffeln. Doch ihre geschmacklichen und kulturellen Besonderheiten sind nur den wenigsten Verbrauchern und Verbraucherinnen bekannt. Deshalb steht die ungewöhnliche Geschichte, die landwirtschaftliche und ernährungsphysiologische Bedeutung der Kartoffel als vielfältige Kulturpflanze und Grundnahrungsmittel im Mittelpunkt der 1. Witzenhäuser Kartoffel-Ausstellung. Ziel dieser Ausstellung ist es, die Entwicklung und insbesondere die Vielfalt dieser Pflanze sowohl in ihrem Ursprungsgebiet Südamerika als auch in Europa im wahrsten Sinn des Wortes "begreifbar" zu machen. Dazu werden typische Kartoffelsorten aus den Anden sowie bekannte und eher unbekannte Sorten in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe Feldversuchswesen der Universität Gesamthochschule Kassel in Witzenhausen ausgestellt und beschrieben. Leider werden auf dem Markt in der Regel nur wenig Kartoffelsorten angeboten, obwohl in Deutschland laut Bundessortenamt 1997 über 100 Speisesorten zugelassen sind. Aus diesem Grund soll die Kartoffel-Ausstellung mit dazu beitragen, eher unbekannte, aber geschmacklich sehr gute Sorten einem größeren Publikum vorzustellen. Da im Kartoffelanbau der Pflanzenschutz eine große Rolle spielt, werden einige Schautafeln sowie eine Ton-Dia-Schau zur Kartoffelkrautfäule (Phytophtora infestans) - die gefürchtetste Krankheit im Kartoffelanbau - gezeigt. Darüberhinaus wird ein Vergleich zwischen ökologischem und konventionellem Anbau von Kartoffeln vorgenommen und Qualitätskriterien der Speisekartoffel, diskutiert. Natürlich wird es dabei nicht an konkreten Feinschmeckertips und alten Rezepten mangeln. In Zusammenarbeit mit dem Regionalmuseum Kaufungen und dem Fachgebiet Agrartechnik der GhK können sogar alte Gerätschaften und Raritäten von früher gezeigt werden, die für Anbau, Sortierung und Weiterverarbeitung der Kartoffel von großer Bedeutung waren. Die Eröffnung dieser Ausstellung findet am Dienstag, den 6. Januar um 13 Uhr im Zeichensaal des Universitätsgebäudes in der Steinstraße 19 statt. Die Ausstellung wird von Studenten und Studentinnen des Fachbereichs Landwirtschaft der GhK präsentiert.

Die weiteren Öffnungszeiten sind wie folgt: 7. bis 9. Januar von 10 bis 14 Uhr Sonntag, 11. Januar von 10 bis 17 Uhr 12. bis 16. Januar von 10 bis 14 Uhr Anschließend "wandert" die Ausstellung in die Raiffeisenbank, Witzenhausen, wo sie vom 19. bis 30. Januar "98 zu sehen sein wird. Also - "Rin in die Kartoffel" - Ausstellung! p./uh

Kontakt und weitere Information: Edith Kalka , Universität Gesamthochschule Kassel, Nordbahnhofstr. 1a, 37213 Witzenhausen, Tel. (05542) 981 577 FAX: (05542) 981 616

uniprotokolle > Nachrichten > Ausstellung der GhK in Witzenhausen 'Rin in die Kartoffel'

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/37646/">Ausstellung der GhK in Witzenhausen 'Rin in die Kartoffel' </a>