Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 17. November 2018 

Ehrendoktor für den Mathematiker Prof. Dr. Bernd Fischer

04.07.2002 - (idw) Justus-Liebig-Universität Gießen

Fachbereich "Mathematik und Informatik, Physik, Geographie" der Justus-Liebig-Universität Gießen würdigt international herausragenden Vertreter der Algebra

Der Fachbereich 07 - Mathematik und Informatik, Physik, Geographie - der Justus-Liebig-Universität Gießen verleiht dem Mathematiker Prof. Dr. Bernd Fischer, Universität Bielefeld, die Würde eines Doktors ehrenhalber (Dr. rer. nat. h.c.). Mit Prof. Bernd Fischer wird ein international herausragender Vertreter der Algebra im 20. Jahrhundert geehrt. Das Festkolloquium aus Anlass der Verleihung der Ehrendoktorwürde, die der Dekan des Fachbereichs, Prof. Dr. Albrecht Beutelspacher vornimmt, findet am Freitag, den 5. Juli 2002, um 15 Uhr in der Aula der Universität (Hauptgebäude, Ludwigstraße 23, 35390 Gießen) statt. Prof. Dr. Gerhard Hiß, TU Aachen, spricht anschließend über "Die sporadischen Gruppen" und Prof. Dr. Richard Weiss, Tufts University, Medford, USA, über "Geometrische Methoden in der Gruppentheorie".

Prof. Dr. Bernd Fischer gehört zu den herausragenden Vertretern der Algebra des 20. Jahrhunderts. Seine Entdeckungen trugen maßgeblich zu einer bahnbrechenden Erkenntnis der Mathematik des 20. Jahrhunderts bei. Das Spezialgebiet von Prof. Fischer ist die Gruppentheorie. Unter dem mathematischen Begriff einer 'Gruppe' verbirgt sich eine der grundlegendsten mathematischen Strukturen. Gruppen kommen im täglichen Leben als Spiegelungs- oder Symmetriegruppen vor, aber sie dienen auch in unvorstellbar abstrakten und komplexen Strukturen zur Orientierung.

In der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts gelang es, eine besonders wichtige Klasse von Gruppen zu "klassifizieren", d.h. ihre Vertreter genau zu beschreiben. Dies sind die sogenannten "endlichen einfachen Gruppen". Diese sind keineswegs, wie der Name vielleicht suggerieren könnte, einfach, sondern unvorstellbar komplex. Die Leistung von Prof. Fischer besteht unter anderem darin, drei neue einfache Gruppen entdeckt zu haben, die seinen Namen tragen - allerdings in mathematisch nüchterner Art und Weise: F1, F2, F3. Die Entdeckung dieser Gruppen kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. Sie ist vergleichbar mit der Entdeckung neuer chemischer Elemente. Durch diese Gruppen und den Klassifikationssatz verstehen wir heute besser, "was die mathematische Welt im Innersten zusammenhält".

Kontakt:

Prof. Dr. Albrecht Beutelspacher
Dekan des Fachbereichs "Mathematik und Informatik,
Physik, Geographie"
Heinrich-Buff-Ring 16
35392 Gießen
Tel.: 0641/99-33001und 99-33003
Fax: 0641/99-33009
E-Mail: Dekanat@FB07.uni-giessen.de
uniprotokolle > Nachrichten > Ehrendoktor für den Mathematiker Prof. Dr. Bernd Fischer

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/3785/">Ehrendoktor für den Mathematiker Prof. Dr. Bernd Fischer </a>