Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 23. September 2014 

Bundesweit einmalig: Studiengang Populäre Musik und Medien von Uni Paderborn/Musikhochschule Detmold

04.07.2002 - (idw) Universität Paderborn

Ein neuer, bundesweit bislang einmaliger Bachelor-Studiengang "Populäre Musik und Medien", beginnt im kommenden Wintersemester 2002/2003 an der Universität Paderborn in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik Detmold. Der wissenschaftliche, interdisziplinäre Studiengang wird betreut vom Musikwissenschaftlichen Seminar Detmold/Paderborn, der Musikpädagogik und der Medienwissenschaft der Universität Paderborn sowie dem Erich-Thienhaus-Institut für Tonmeister der Hochschule für Musik Detmold.

Kontakt: Priv.-Dozent Dr. Jürgen Arndt, Musikwissenschaftliches Seminar Universität Paderborn/Hochschule für Musik Detmold, Gartenstr. 20, 32756 Detmold, Tel.: 05231-975664, arndt@muwi.upb.de, Internet: http://hrz.upb.de/musiksem/popmusicmedia.htm.


Die Entwicklungen der Tonträger, die Speicher-, Bearbeitungs- und Wiedergabemöglichkeiten prägen entscheidend die Geschichte der Musik seit etwa hundert Jahren. Gleiches gilt auch für das vielfältige Zusammenwirken von Musik und Film, Hörfunk, Fernsehen oder Internet. Insbesondere für die populäre Musik von Louis Armstrong bis Madonna stellen die neuen Medien eine wesentliche Bedingung dar.

Die Universität Paderborn reagiert mit dem neuen Studiengang "Populäre Musik und Medien" auf die bislang im universitären Bereich noch weitgehend fehlende, aber zugleich umso dringendere Verknüpfung zwischen musikwissenschaftlicher Forschung und musikalischer Medienlandschaft. Der Erwerb entsprechender wissenschaftlicher Kompetenzen dient einerseits als Voraussetzung für einen beruflichen Einstieg in die Musik- und Medienindustrie sowie andererseits als Grundlage für die Erforschung populärer Musik und ihrer medialen Bedingungen auf hohem Niveau.

Neben den einzelnen Gebieten der Musik- und Medienwissenschaft umfasst der insgesamt sechs Semester dauernde Studiengang auch nahe Bereiche der späteren Berufspraxis. So stehen grundlegende Funktionsweisen der Fächer Kulturmanagement, Musikproduktion und Musikvermittlung/-journalismus ebenfalls auf dem Stundenplan der Studierenden. Schon während der Planung und Vorbereitung stieß der neue Studiengang "Populäre Musik und Medien" auf großes Interesse von Seiten der Musik- und Medienindustrie und wurde von Verantwortlichen aus Hörfunk und Fernsehen nachdrücklich befürwortet.

Fachspezifische Beratung: PD Dr. Jürgen Arndt, Musikwissenschaftliches Seminar Detmold/Paderborn, Gartenstr. 20, 32756 Detmold, Tel.: 05231-975664, arndt@muwi.upb.de. Die Einschreibung erfolgt über das Studentensekretariat der Universität Paderborn, Warburger Str. 100, 33098 Paderborn, Tel.: 05251-604015, klaus@zv.uni-paderborn.de. Infos zum Studiengang im Internet: http://hrz.upb.de/musiksem/popmusicmedia.htm.
uniprotokolle > Nachrichten > Bundesweit einmalig: Studiengang Populäre Musik und Medien von Uni Paderborn/Musikhochschule Detmold

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/3806/">Bundesweit einmalig: Studiengang Populäre Musik und Medien von Uni Paderborn/Musikhochschule Detmold </a>