Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 31. Oktober 2014 

Kooperation mit Mexiko

24.04.1997 - (idw) Technische Universität Clausthal

Kooperationsabkommen mit einer Hochschule in Mexiko

Neuro-Fuzzy-Netze und Parallelverarbeitung in gemeinsamen Forschungsvorhaben

Die TU Clausthal hat - gemeinsam mit der Fachhochschule Hannover - mit dem Centro de Investigación Científica y de Educación Superior de Ensenada, CICESE, ein Kooperationsabkommen geschlossen. Die CICESE, ist ein Forschungsinstitut mit Postgradiertenausbildung mit dem Ziel des Doktorats oder der Maestría. Es ist in Ensenada, Baja California, Mexiko, gelegen. Das Niveau der dortigen wissenschaftlichen Arbeit ist hoch, nicht zuletzt dadurch, daß viele der dort tätigen Wissenschaftler in den USA, zum Teil auch in Deutschland, ausgebildet wurden.

Seit 1994 existiert eine vom DAAD geförderte Unterstützung der Postgraduiertenausbildung in Informatik. Hieran sind personell beteiligt Prof. Dr. Kupka vom Institut für Informatik der TU und Prof. Dr. Brosda von der FH Hannover, dessen Fachgebiete Datenbanken, CIM, Projektmanagement und Telekommunikation sind. Die bisherigen Aufenthalte haben gemeinsame Forschungsinteressen offengelegt. Ein erstes gemeinsames Projekt über die Auswertung von Satellitendaten durch Neuro-Fuzzy-Netze wird bereits durchgeführt. Im Bereich der Parallelverarbeitung erfogt inzwischen eine weitereintensive Zusammenarbeit, an der Prof. Klaus Ecker von der TU Clausthal beteiligt ist. Das Interesse der mexikanischen Partner an einem umfassenden Austausch von Forschung und Lehre auf der Ebene der Wissenschaftler wie der Studenten ist sehr groß und trifft sich mit dem Anliegen der TU Clausthal, die internationale Zusammenarbeit zu verstärken.

uniprotokolle > Nachrichten > Kooperation mit Mexiko

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/39056/">Kooperation mit Mexiko </a>