Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 27. November 2014 

Viadrina-Monatsrückschau September

26.09.1997 - (idw) Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

Presseinformation Nr. 123 vom 26.9.97

Viadrina-Monatsrueckschau September

Prof. Dr. Ulrich Haede ernannt Fuer die Juristische Fakultaet der Europa-Universitaet Viadrina Frankfurt (Oder) wurde am 22. September 1997 Prof. Dr. Ulrich Haede durch den Brandenburgischen Wissenschaftsminister zum Universitaetsprofessor ernannt. Prof. Haede uebernimmt den Lehrstuhl fuer oeffentliches Recht, insbesondere Verwaltungsrecht. Der 37jaehrige gebuertige Hesse studierte Rechtswissenschaft in Wuerzburg, wo er 1991 promovierte und sich 1996 habilitierte. Prof. Haede arbeitete von 1991 bis 1992 als Regierungsrat und von 1996 bis zu seinem Wechsel im Fruehjahr 1997 nach Frankfurt (Oder) als Oberregierungsrat im Bayerischen Staatsministerium der Finanzen in Muenchen. Zwischenzeitlich nahm er eine Lehrstuhlvertretung an der Universitaet Augsburg wahr.

"Widok" im Internet

Ein virtuelles Doktorandenkolloquium im Internet zum neuen Forschungsbereich "Interkulturelle Kommunikation" ­ das "Widok" wurde auf der Berliner Funkausstellung erstmals vorgestellt. Prof. Dr. Hartmut Schroeder von der Europa-Universitaet Viadrina Frankfurt (Oder), Prof. Dr. Bernd Mueller-Jacquier von der TU Chemnitz und Prof. Dr. Karlfried Knapp von der Paedagogischen Hochschule/Universitaet Erfurt sind die geistigen Vaeter von "Widok". Insbesondere Doktoranden mit interdisziplinaeren Forschungsvorhaben soll "Widok" Informations- und Kommunikationsmoeglichkeiten in deutscher und englischer Sprache bieten. "Wir nutzen Arbeitsformen wie Forschungsinformation im Internet, Dokumentation und Diskussion einzelner Arbeitsschritte von Promotionsvorhaben sowie aktuellen Informationsaustausch online und virtuelle Sprechstunden", so Prof. Schroeder. URL-Adresse von "Widok": http://viadrina.euv-frankfurt-o.de/~sw2/Doktoranden/ die E-MAIL Adresse lautet: widok@euv-frankfurt-o.de

"Regional Frontiers" ­ ueber 200 Wissenschaftler zu Tagung der Regional Studies Association an der Viadrina

Die Entwicklung Europas und insbesondere die Entwicklung der Regionen war Gegenstand der Jahrestagung der Regional Studies Association mit Sitz in London, die in diesem Jahr gemeinsam mit dem Lehrstuhl fuer Wirtschafts- und Sozialgeografie an der Europa-Universitaet Viadrina in Frankfurt (Oder) veranstaltet wurde. ueber 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus England, Irland, der Ukraine, Lettland, Italien und anderen europaeischen Staaten diskutierten drei Tage lang an der deutsch-polnischen Grenze unter anderem ueber die Zukunft der Europaeischen Union nach der Erweiterung und die Entwicklung in den ostmitteleuropaeischen Staaten, ueber Arbeitsmaerkte in Grenzregionen, die Rolle regionaler Netzwerke und Entwicklungsagenturen sowie die Ost-West Zusammenarbeit.

Neue Kooperationen mit Frankreich und Suedafrika

Einen Kooperationsvertrag zwischen der Europa-Universitaet Viadrina und der Universitaet Metz unterzeichneten am Mittwoch, den 24. September 97, die Rektoren der beiden Hochschulen im franzoesischen Metz. Vereinbart wurden der Austausch von Hochschullehrern, wissenschaftlichen Mitarbeitern und Studierenden zwischen den beiden Universitaeten sowie die Durchfuehrung gemeinsamer Forschungsvorhaben. Auch mit der University of Western Cape (Cape Town) in Suedafrika kooperiert die Europa-Universitaet Viadrina Frankfurt (Oder) jetzt. Die an beiden Hochschulen vertretenen Fachgebiete Kultur- und Sozialanthropologie wollen vor allem einen Studenten- und Wissenschaftleraustausch in die Wege leiten.

uniprotokolle > Nachrichten > Viadrina-Monatsrückschau September

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/39148/">Viadrina-Monatsrückschau September </a>