Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 21. November 2014 

Präsident der HWP im Amt bestätigt

04.06.1997 - (idw) HWP - Hamburger Universität für Wirtschaft und Politik

18/1997 Hamburg, den 04.06.1997

Praesident der HWP im Amt bestaetigt

Prof. Dr. Lothar Zechlin wurde am Dienstag, den 03. Juni 1997 vom Konzil der HWP als Praesi-dent der Hochschule fuer Wirtschaft und Politik (HWP) wieder-gewaehlt. Seine zweite sechsjaehrige Amtszeit beginnt am 01. Januar 1998.

Der Hochschulsenat schlug nach der Anhoerung der BewerberInnen auf seiner Sitzung am 29. Mai 1997 die folgenden drei KandidatInnen zur Wahl vor: Prof. Dr. Beatrix Gromus, Dr. Anke Renning, Prof. Dr. Lothar Zechlin. Nicht vorgeschlagen wurde Prof. Dr. Heiner Timmermann aus Jena.

Von den 31 Mitgliedern des Konzils der HWP erhielt Lothar Zechlin, der einzige Hausbewerber unter den KandidatInnen, 20 Stimmen. Der Psychologie-Professorin Beatrix Gromus gaben acht Konzilsmitglieder ihre Stimme, fuer Dr. Anke Renning, Leiterin des Akademischen Auslandsamtes der Fachhochschule Hildesheim, stimmten zwei Mitglieder des Konzils. Ein Wahlberechtigter enthielt sich der Stimme.

Lothar Zechlin sieht seine Wiederwahl als Bestaetigung seines bisherigen Kurses und als Appell, die von ihm begonnenen Reformen fortzusetzen. In den vergange-nen sechs Jahren hat er im Rahmen des Profilbildungsprozesses saemtliche Bereiche der HWP einer kritischen Pruefung unterzogen. Damit verfolgte der Jurist das Ziel, die Zukunft der kleinsten Hamburger Hochschule durch die Entwicklung eigener Zielsetzungen und eines zukunftsfaehigen Profils zu sichern.

Aehnlich weitreichende Plaene hat Zechlin fuer die naechsten sechs Jahre. Sein Hauptanliegen fuer die Zukunft bestehe darin, von den politisch Verantwortlichen die Unterstuetzung einzufordern, die der reformfreudigen HWP zustuenden. So tritt er fuer eine ergebnisbezogene Mittelvergabe ein, die Leistungen wie die Profildiskus-sion und deren Ergebnisse belohnt. Darueber hinaus will er sich mit einer Initiative zum Stellenerhalt an der HWP gegen die harten Personaleinsparungen zur Wehr setzen, die der HWP trotz ihrer Leistungen und der ueberdurchschnittlich starken Nachfrage nach ihren Studienplaetzen auferlegt werden.

Gleichzeitig will der im Amt bestaetigte Praesident die Reformen an der HWP mit den folgenden Projekten vorantreiben: Staerkung der Interdisziplinaritaet sowie der internationalen Ausrichtung, Vermittlung von Schluesselqualifikationen, Ausbau des Weiterbildungsangebotes, Verbesserung der DoktorandInnen- betreuung, Ausbau der Frauenfoerderung und Einrichtung einer Praxiskontaktstelle.

Prof. Dr. Lothar Zechlin absolvierte 1971 sein Studium der Rechtswissenschaften mit dem 2. Staatsexamen und der Promotion. Der Taetigkeit als wissenschaftlicher Assistent am Interdisziplinaeren Zentrum fuer Hochschuldidaktik in Hamburg folgten zwei Jahre als OEffentlichkeitsreferent des damaligen Senators Dr. H. Sinn an der Behoerde fuer Wissenschaft und Forschung. Bevor der 53jaehrige 1992 seine erste Amtszeit als Praesident der HWP antrat, lehrte er von 1980 an als Professor fuer Oeffentliches Recht an der HWP und uebte vielfaeltige Taetigkeiten in der akademischen Selbstverwaltung aus.

Verantwortlich: HWP-Pressestelle, Anne Ernst, Tel. 040/4123-2805

uniprotokolle > Nachrichten > Präsident der HWP im Amt bestätigt

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/39306/">Präsident der HWP im Amt bestätigt </a>