Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 17. Juni 2019 

Hollywood im Hörsaal

17.04.2002 - (idw) Fachhochschule Jena

"Klappe...die Erste", ruft normalerweise nur der Kameraassistent; jetzt haben fünf findige Studenten/-innen der Fachhochschule Jena diesen Spruch zum Namen ihres neugegründeten Filmclubs gewählt. Mit ihrem Angebot wollen sie das Campusleben bereichern und den Filmclub zu einem Studentenmagneten entwickeln. Unter dem Motto "Qualität statt Quantität" setzen die Begründer des Clubs auf digitale Bild- und Tontechnik sowie auf moderate Eintrittspreise. Unterstützt wird die Initiative der jungen Leute des Fachbereichs Betriebswirtschaft von der UniFilm-Agentur aus Göttingen. Sie versorgt den Filmclub in Sachen Werbemittel, Versicherung und Urheberrechte. Aus den Reihen der Fachhochschule erhält das Hörsaalkino eine positive Resonanz und wird dementsprechend unterstützt.
Start ist am 18. April. Ab dann öffnet sich der Vorhang jeden Donnerstag um 20 Uhr im
Hörsaal 5, Haus 5 am Campus Carl-Zeiss-Promenade 2. Einlass ist ab 19:30 Uhr.
Gezeigt werden hauptsächlich aktuelle Filme, die noch vor kurzem im Kino zu sehen waren sowie Kassenschlager der jüngeren Vergangenheit. Handzettel und Programmhefte liegen in Kürze zur Information aus, eine eigene Homepage ist geplant.
Zur Eröffnung wird Russel Crowe in dem mit 5 Oskars prämierten Film: "Gladiator" über die Hörsaalleinwand flimmern. Zuvor stellen sich die Gründer/-innen kurz vor.
Alle Studenten und/oder Kinobegeisterte sind zur feierlichen Eröffnungsvorführung herzlich eingeladen. Jeder Besucher erhält an diesem Abend kostenlos einen Clubausweis, mit dem für alle 13 Vorstellungen des aktuellen Programms ein 25 %-iger Abschlag auf den Eintritt gewährt wird. Zur Eröffnung stehen ebenso kostenfrei Süßigkeiten und Getränke bereit.

uniprotokolle > Nachrichten > Hollywood im Hörsaal

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/395/">Hollywood im Hörsaal </a>