Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 16. April 2014 

Hoechst im Internet

26.04.1995 - (idw) Hoechst AG

Das Hoechst Internet Forum: Information und Diskussion

Hoechst praesentiert sich im Internet

Aktuelle Informationen aus dem Hoechst-Konzern sind via Internet ab sofort rund um die Uhr weltweit abrufbar.

Als erstes deutsches Chemieunternehmen bietet Hoechst ab heute einen neuen Service: Aktuelle Informationen aus dem Konzern sind ueber das weltweite Datennetz Internet rund um die Uhr abrufbar. Dazu hat Hoechst das Internet Forum eingerichtet, das fuer alle Interessenten mit Internet-Zugang unter der Adresse http://www.hoechst.com/ oeffentlich zugaenglich ist.

Das Internet-Forum bietet in der momentanen Ausbaustufe zunaechst die Informationen des Geschaeftsberichts in deutscher oder englischer Sprache. Hier sind aktuelle Konzerndaten sowie Informationen ueber die einzelnen Geschaeftsbereiche und Ressorts zusammengestellt. Ab 1. Juni wird hier auch der Umweltbericht abrufbar sein. Aktuelle Presseinformationen ergaenzen das Angebot des Forums, das in den naechsten Monaten zuegig ausgebaut wird.

Weil eine Datenautobahn keine Einbahnstrasse ist, soll das Internet-Forum vor allem ein lebendiger Marktplatz fuer den Austausch von Informationen und Ideen werden. Anregungen und Kommentare der Gaeste aus dem Internet sind Hoechst daher besonders wichtig. Interessenten koennen dazu im Forum eine Nachricht hinterlassen, wenn sie vertiefende Informationen benoetigen oder zu bestimmten Themen ihre Meinung aeussern moechten. Dieses Angebot richtet sich auch an Journalisten, die fuer eine Recherche kurzfristig Fachleute oder Hintergrundinformationen von Hoechst benoetigen.

Internet ist ein Verbund von ungefaehr vier Millionen Computern an Hochschulen und in Unternehmen auf der ganzen Welt, deren Speicherinhalte der Oeffentlichkeit zugaenglich sind. Die Datenuebertragung erfolgt nach festen Regeln, dem sogenannten Internetprotokoll. Ein Leitungsnetz, das man dem Internet zuordnen koennte, existiert nicht. Das Internetprotokoll benutzt die Verbindungen, die sowieso schon vorhanden sind. Private Computernutzer koennen via Telefonleitung ins Internet vorstossen.

Vor zwei Jahren entwickelten Wissenschaftler in der Schweiz das Softwarepaket World Wide Web, auch einfach Web, WWW oder W3 genannt, dass den Umgang mit dem Internet wesentlich erleichtert. Das Web erlaubt den mausgesteuerten Zugang auf alle mit diesem Service ausgestatteten Computer im Internet, egal in welchem Teil der Erde. Der an Windows gewoehnte Benutzer kann sofort mit seinen Recherchen beginnen. Das Wachstum der Web-Angebote ist schon jetzt nicht mehr ueberschaubar. Die Zahl der Nutzer wird auf 60 Millionen geschaetzt. Monatlich sollen etwa zwei Millionen dazukommen.

uniprotokolle > Nachrichten > Hoechst im Internet

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/40832/">Hoechst im Internet </a>