Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. April 2014 

Dr. Salander zum Honorarprofessor bestellt

02.09.1996 - (idw) Technische Universität Clausthal

Dr. Carsten Salander wird zum Honorarprofessor bestellt

Fachmann auf dem Gebiet der Energiewirtschaft von hohem Ansehen

Dr. Carsten Salander wird am 4. September zum Honorarprofessor an der TU Clausthal bestellt. Dr. Salander war zuletzt von 1977 bis zu seiner Pensionierung im Jahre 1987 für das Forschungs- und Entwicklungsprogramm, die Kooperation mit den Forschungszentren, für den Strahlenschutz und die nukleare Sicherheit sowie die Entwicklung eines tragfähigen Entsorgungskonzeptes im Vorstand der Gesellschaft für Wiederaufarbeitung von Kernbrennstoffen (DWK) tätig. Von 1981 - 1987 nahm Dr. Salander einen Lehrauftrag an der Universität Hannover zum Thema Nukleare Brennstoffkreisläufe wahr. Seit 1987 arbeitet Dr. Salander freiberuflich als physikalisch-technischer Berater für die PreussenElektra AG in Hannover sowie für andere Institutionen wie z. B. die Internationale Atomenergieorganisation in Wien oder das Nuclear Safety Centre in Korea. Seit 1994 liest Dr. Salander in Clausthal über die Geschichte der Energiewirtschaft.

Dr. Carsten Salander, 1933 als Sohn eines Rechtsanwaltes und Notars geboren, studierte von 1952 - 58 in Göttingen Physik. Mit dem Diplom ging Salander in das Institut für Reaktorphysik der Gesellschaft für Kernenergieverwertung in Schiffbau und Schiffahrt (GKSS). Im Rahmen dieser Arbeiten entstand seine Dissertation, und im Juli 1963 wurde Salander an der Christian-Albrechts-Universität in Kiel promoviert. Fortan leitete Dr. Salander die physikalische Bauaufsicht und den Reaktorbetrieb des für das Kernenergieforschungsschiff Otto Hahn vorgesehenen Reaktors und war für die physikalisch-technische Ausbildung der zukünftigen Schiffsbesatzung zuständig. Von 1968 - 1970 war Dr. Salander im Rahmen der Geschäftsführung der GKSS zunächst als Handlungsbevollmächtigter und später als stellvertretender technischer Geschäftsführer für den technisch-wissenschaftlichen Bereich des Forschungszentrums und für die Erlangung der Hafenanlaufgenehmigung der Otto Hahn verantwortlich.

Von der GKSS beurlaubt, wirkte Dr. Salander von 1970 - 1973 für die Wissenschaftsplanung und internationale Zusammenarbeit. So war er im Auftrag des Bundesministers für Bildung und Wissenschaft Wissenschaftsreferent an der Deutschen Botschaft in London. 1974 übernahm Dr. Salander die Leitung der technisch-wissenschaftlichen Abteilung der PreussenElektra und nahm schließlich von 1977 bis 87 im Vorstand der DWK die beschriebenen Aufgaben wahr. Dr. Salander ist seit vielen Jahre Mitautor und nun nach dem aus Altersgründen erfolgten Rückzug von Professor Michaelis alleiniger Herausgeber des jüngst neu aufgelegten Standardwerkes Kernenergie, dem Kompendium der Energiewirtschaft und Energiepolitik.

uniprotokolle > Nachrichten > Dr. Salander zum Honorarprofessor bestellt

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/40908/">Dr. Salander zum Honorarprofessor bestellt </a>