Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 21. Oktober 2014 

HRK-Vizepräsidentenwahl

27.02.1996 - (idw) Universität Bayreuth

Medienmitteilung der Uni Bayreuth, Nr. 9/96, 27. Februar 1996

Entscheidung bei der Mitgliederversammlung der Hochschulrektorenkonferenz (HRK)

UNIPRAESIDENT PROFESSOR DR. HELMUT BUETTNER UNTERLIEGT BEI WAHL ZU HRK VIZEPRAESIDENTEN

Rektor der RWTH Aachen als Sprecher der Universitaeten gewaehlt

Bayreuth (UBT). Der Bayreuther Universitaetspraesident Professor Dr. Helmut Buettner wird noch turnusgemaess bis Ende Juli als Vizepraesident der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) amtieren und in dieser Funktion der Gruppe der Universitaeten vorsitzen, dann aber dieses Amt an den Rektor der Rheinisch-Westfaelischen Technischen Hochschule Aachen, Professor Dr. Klaus Habetha, abgeben. Dies ist das Ergebnis der heutigen Wahl in der Gruppe der Universitaeten. Neben Professor Buettner und seinem Aachener Kollegen waren noch der Rektor der Universitaet Goettingen und der Praesident der Universitaet Hamburg zur Wahl angetreten, hatten aber deutlich weniger Stimmen erhalten als die beiden anderen Kandidaten.

Der jetzt 57jaehrige Bayreuther Physikprofessor war vor zwei Jahren zum Sprecher der Universitaeten gewaehlt und damit einer der sieben HRK-Vizepraesidenten geworden. Fuenf davon werden direkt vom Plenum gewaehlt, die beiden anderen sind die gewaehlten Sprecher der Gruppe der Universitaeten und der Fachhochschulen.

Professor Buettner gehoert weiterhin als bayerischer Vertreter dem Senat der Hochschulrektorenkonferenz an. Seit Herbst 1991 ist er Praesident der Universitaet Bayreuth.

uniprotokolle > Nachrichten > HRK-Vizepräsidentenwahl

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/40928/">HRK-Vizepräsidentenwahl </a>