Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 25. Juli 2014 

Klärschlämme - Technik und Kosten

02.09.1997 - (idw) Ruhr-Universität Bochum

Bochum, 02.09.1997 Nr. 154

Kosten senken Umwelt schonen Workshop zur ,Klärschlammbehandlung"

Seit Jahren stöhnen die Bürger über die hohen kommunalen Abwasserkosten. Und sie steigen weiter, nicht zuletzt weil neue Verordnungen technisch aufwendige Maßnahmen nach sich ziehen. So setzt z.B. die TA Siedlungsabfall der Klärschlammdeponierung ohne vorheriger Veraschung praktisch ein Ende. ,Klärschlammbehandlung optimieren - Entsorgungskosten reduzieren" ist das Thema des 15. Bochumer Workshops Siedlungswasserwirtschaft unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Hermann Orth (Siedlungswasserwirtschaft, Fakultät für Bauingenieurwesen der RUB), den er in Abstimmung mit der Abwassertechnischen Vereinigung (ATV) veranstaltet.

Themen

Vorgestellt werden auf dem Workshop neuere Verfahren und Entwicklungen auf dem Gebiet der Klärschlammentsorgung, etwa zur separaten Behandlung von Schlammwasser, zur mechanischen Desintegration des Klärschlammaufschlusses oder zur Mitbehandlung von Reststoffen im Faulbehälter. Außerdem bietet der Workshop einen Überblick über Abfall, Behandlung, Verwertung und Kosten von Reststoffen in kommunalen Kläranlagen und nimmt Stellung zu Fragen der Wirtschaftlichkeit von Blockheizkraftwerken.

Tagungsband erschienen

Zum Workshop ist ein Tagungsband mit den Vorträgen erschienen, der über den Veranstalter beziehbar ist.

Weitere Informationen

Prof. Dr.-Ing. Hermann Orth, Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Bauingenieurwesen, Lehrstuhl für Siedlungswasserwirtschaft, 44780 Bochum, Tel. 0234/700-5891, Fax: 0234/7094-503.

uniprotokolle > Nachrichten > Klärschlämme - Technik und Kosten

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/41030/">Klärschlämme - Technik und Kosten </a>