Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. April 2014 

Wozu politische Bildung?

04.06.1996 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Wozu politische Bildung? Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Wolfgang Sander

Gehoert "Politik" in den Lehrplan der Schule und wenn ja, zu welchem Zweck und mit welchen Zielen? Mancher, der an die Staatsbuergerkunde in der DDR denkt, wird bei dieser Frage zunaechst skeptisch reagieren. Aber die geschichtliche Erfahrung zeigt auch, dass eine Demokratie ohne Demokraten nicht bestehen kann. Menschen, die Politik nicht verstehen, sich im politischen Leben nicht orientieren und sich keine eigenen Urteile bilden koennen, werden leicht zu Opfern politischer Rattenfaenger.

Der Frage, wie die Schule junge Menschen auf das Leben in einer Demokratie vorbereiten kann, widmet sich Prof. Dr. Wolfgang Sander in seiner Antrittsvorlesung zum Thema "Wozu politische Bildung? Vom Sinn politischen Lernens in der Schule". Professor Sander, der am Institut fuer Politikwissenschaft der Friedrich- Schiller-Universitaet Jena lehrt, wird insbesondere die Erziehung zur Freiheit in den Mittelpunkt seines Vortrags stellen. Aber auch geschichtliche Aspekte zur politischen Erziehung an Schu- len, aktuelle Schwierigkeiten und zukuenftige neue Herausforde- rungen fuer die politische Bildung sollen angesprochen werden.

Die oeffentliche Antrittsvorlesung findet am Mittwoch, dem 12. Juni 1996, 18.00 Uhr, in der Aula der Friedrich-Schiller- Universitaet Jena, Fuerstengraben 1, statt.

Kontakt: Friedrich-Schiller-Universitaet Jena, Institut fuer Politikwissenschaft, Prof. Dr. Wolfgang Sander, Otto-Schott-Strasse 41, 07745 Jena, Tel.: (03641)6 31218, Fax: (03641)6 31390

uniprotokolle > Nachrichten > Wozu politische Bildung?

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/41076/">Wozu politische Bildung? </a>