Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 24. Oktober 2017 

Physik zum Experimentieren

08.09.1997 - (idw) Universität Bayreuth

Medienmitteilung der Uni Bayreuth, Nr. 51/97, 8. September 1997

Neues Angebot fuer Schueler

VOM KAMM ZUM SPEKTROMETER - ODER: PHYSIK ZUM EXPERIMENTIEREN

35 Schueler fuer drei Tage in den Bayreuther Physiklabors

Bayreuth (UBT). Wie kann man bei Gymnasialschuelern weiter die Neugierde nach naturwissenschaftlich-physikalischen Zusammenhaengen wecken? Natuerlich durch spannende und gleichzeitig einleuchtende Experimente, haben Bayreuther Physiker den Schluss gezogen und gleichzeitig fuer Schuelerinnen und Schueler ein dreitaegiges Programm entwickelt, bei dem die Interessenten in einem Ferienkurs in universitaeren Labors selber Hand anlegen koennen.

35 Schuelerinnen und Schueler der 11. Jahrgangsstufen aus elf oberfraenkischen und oberpfaelzischen Gymnasien werden von Mittwoch bis Freitag dieser Woche (10. bis 12. September 1997) dieses neuartige Angebot der Bayreuther Physik ausprobieren. Unter der Leitung der beiden Professoren Dr. Markus Schwoerer und Dr. Harald Pascher werden die jungen Naturforscher in Kleingruppen von jeweils drei bis vier Personen Phaenomene aus der Mechanik und der Optik untersuchen. "Schwingungen und Wellen" heisst das Generalthema.

Die Teilnehmer sollen dabei nicht nur das Messen einfacher physikalischer Groessen lernen, sondern auch versuchen, gemeinsam mit ihren Betreuern aus den eigenen Messdaten Gesetzmaessigkeiten zwischen den physikalischen Groessen zu finden. Geplant sind Beugungsexperimente zur Bestimmung der Wellenlaenge einzelner Spektralien ausgehend von einer regelmaessigen, aber makroskopisch zunaechst noch groben Struktur, wie z. B. die eines Kammes (vom Kamm zum Spektrometer). Daneben soll in schwingungsfaehigen Systemen untersucht werden, welches die richtigen Parameter zur Beschreibung der Schwingungsdauer eines Systems sind.

Dass man in der Experimentierphase die richtigen Fragen an die Natur stellt, dies ist ein wesentliches Ziel des physikalischen Schnupperkurses. Denn das ist ein wesentlicher Schluessel zum Verstehen physikalischer Phaenomene und naturgesetzlicher Zusammenhaenge.

uniprotokolle > Nachrichten > Physik zum Experimentieren

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/41115/">Physik zum Experimentieren </a>