Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. Juli 2019 

"luft" Zentralveranstaltung in Leipzig zum "Jahr der Geowissenschaften" 2002

17.04.2002 - (idw) Wissenschaft im Dialog

Vom 17. bis 21. April 2002 haelt die Wissenschaft Einzug im Leipziger Hauptbahnhof. Unter dem Thema luft wird im Jahr der Geowissenschaften 2002 der Verkehrsknotenpunkt zum Wissenschaftsbahnhof und die Forschung zum Erlebnis.

An den fuenf Veranstaltungstagen haben Wissbegierige die Moeglichkeit, alles ueber das Element zu erfahren, das sie taeglich 26.000 mal einatmen. Die Themen reichen von der Wettervorhersage bis zum Forschungslabor Segelflugzeug. Luft ist Bestandteil aller wichtigen Kreislaeufe auf unserem Planeten: Die Gas-Schichten der Atmosphaere sorgen fuer gemaeßigtes Wetter und Klima, schuetzen uns vor Strahlungen aus dem All. Sie sind aber gleichzeitig Schauplatz zerstoererischer Stuerme und ungenutztes Energiereservoir. Auch Luftverschmutzung, Ozonloch und Treibhauseffekt werden Themen im Leipziger Wissenschaftsbahnhof sein. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler diskutieren mit Schuelerinnen und Schuelern, Fachleuten und Laien.

In der DB-Lounge eroeffnet der Parlamentarische Staatssekretaer, Wolf-Michael Catenhusen, am 17. April 2002 mit der Wissenschaftsshow Science Café die Erlebnistage luft. In der Café-Kulisse auf der Buehne der Wissenschaftsshow erwarten die Besucher engagierte Diskussionen zwischen Schuelern, Buergern, Geowissenschaftlern und Prominenten. Showeinlagen des Dresdner Druckluftorchesters sowie des Comedian Gerd Donie, Gespraeche mit dem Rekord-Taucher Benjamin Franz und der Konzertsaengerin Adelheid Vogel von der Leipziger Musikhochschule sorgen fuer Unterhaltung. Weitere Gaeste sind unter anderem Prof. Gerd Tetzlaff (Universitaet Leipzig), Prof. Mojib Latif (Max-Planck-Institut fuer Meteorologie Hamburg), Prof. Olf Herbarth (Umweltforschungszentrum Leipzig-Halle), Inge Niedegk (ZDF, Wetter) sowie Schueler, die ihr Wissen - gemeinsam mit dem Publikum - in einem Quiz unter Beweis stellen. Der Abend wird von Victoria Herrmann (mdr) moderiert.

Schuelerworkshops, Exkursionen, Multimediashows und Vortraege bilden das Programm im Wissenschaftsbahnhof. Auf der Science Street demonstrieren Wissenschaftler ihre aktuellen Projekte der Oeffentlichkeit, zeigen Wissenschaft zum Anschauen, Anfassen und zum Fragen (Mi 10 - 19 Uhr, Do - So 10 - 20 Uhr). Die Aussteller der Science Street gehen auf ihr Publikum zu: Die Exponate sind multimedial und bieten vielfaeltige Moeglichkeiten zum Mitmachen und Ausprobieren, die Forscherinnen und Forscher stehen Rede und Antwort.
Daneben sind auch weitere Aussteller rund um das Thema luft vertreten, darunter der World Wildlife Fund (WWF) oder Volvo Ocean Race, die das Versuchsmodell einer Renn-Segelyacht zeigen.

Die Fotoausstellung Erde, Luft, Feuer, Wasser, praesentiert von der Zeitschrift GEO, bietet Fotokunst vom Feinsten: Die vier klassischen Elemente, aus denen nach der Vorstellung in der Antike alles bestand, werden hier durch die Objektive von 32 Meisterfotografen bildhaft zum Leben erweckt. Die 40 einzigartigen Fotografien fuegen die Elemente zu einem faszinierenden Bild der Erde zusammen.

Lexi-TV kommt in den Bahnhof: Am Mittwoch um 16 Uhr fuehrt Victoria Herrmann (mdr) das Publikum in die spannende Welt der Luft-Wissenschaften. Ihr Gast auf dem Podium der Science Corner Buehne im Bahnhof ist Prof. Dr. Gerd Tetzlaff, Dekan der Fakultaet fuer Physik und Geowissenschaften der Universitaet Leipzig.

Die Geo-Show entfuehrt die Besucher in eine Welt zwischen Zauberei und Wissenschaft. Im altdeutschen Klassenzimmer-Ambiente der Buehne koennen die Zuschauer bei einem unterhaltsamen Quiz rund um die Luft mitfiebern (Fr 16 Uhr, Sa und So 12, 14 und 18 Uhr). Am selben Ort praesentiert sich außerdem regelmaeßig das Science Corner: In kleinen 15 Minuten-Vortraegen oder -Interviews stellen die Forscher der Science Street ihre Forschung vor und beantworten die Fragen des Publikums. (Do 14 Uhr, Fr - So 10.30 Uhr und 17 Uhr).

2002 ist das Jahr der Geowissenschaften. Ziel ist es, die geowissenschaftliche Forschung transparenter zu machen und einen lebendigen und kontroversen Dialog zwischen den Wissenschaftlern und der Oeffentlichkeit anzuregen und zu foerdern. Das Jahr der Geowissenschaften geht ebenso wie das Jahr der Physik 2000 und das Jahr der Lebenswissenschaften 2001 auf die Initiative Wissenschaft im Dialog zurueck, die von Bundesforschungsministerin Edelgard Bulmahn, dem Stifterverband fuer die Deutsche Wissenschaft und den großen Forschungsorganisationen 1999 ins Leben gerufen wurde.

Kontakt:

iserundschmidt Kreativagentur für PublicRelations GmbH, Hauptstr. 20 a, 53604 Bad Honnef
Tel.: 02224-95195-26, Fax: 02224-95195-19, E-Mail: presse@planeterde.de
uniprotokolle > Nachrichten > "luft" Zentralveranstaltung in Leipzig zum "Jahr der Geowissenschaften" 2002

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/412/">"luft" Zentralveranstaltung in Leipzig zum "Jahr der Geowissenschaften" 2002 </a>