Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 24. Oktober 2014 

Zweiter Band der Jenaer Poetik-Vorlesungen erschienen

21.01.1997 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Dichters Erfahrungen mit der Diktatur

Zweiter Band der Jenaer Poetik-Vorlesungen erschienen

1993 begannen die oeffentlichen Jenaer Poetik-Vorlesungen unter dem Herder verpflichteten Motto "Literatur zu Befoerderung der Humanitaet".

Die ersten acht Vorlesungen liegen im Sammelband "Dem Erinnern eine Chance" (1995) vor. Gerade erschienen ist der zweite Band "Erinnern provozieren", der die naechsten zehn Vorlesungen enthaelt. Die Textsammlung ist im Buchhandel erhaeltlich oder kann bei der Heinrich-Boell-Stiftung e.V., Versand, Bruecken- str. 5 - 11, 50667 Koeln (Tel.: 0221/207110, Fax.: 0221/2071151) fuer 15 Mark bestellt werden.

Herausgegeben von Edwin Kratschmer, dem Initiator und Organisator der Internationalen Vorlesungsreihe, steht die Reihe unter der Schirmherrschaft des Rektors der Friedrich-Schiller-Universitaet Jena. Die Heinrich-Boell-Stiftung stuetzt den Humanismus- und Erinnerungsaspekt im Sinne Boells und die materielle Grundlage der Reihe, das Collegium Europaeum Jenense den internationa- len Aspekt, insbesondere das Interesse fuer Osteuropa. So stammen denn auch fast die Haelfte der 18 Autoren aus dem kritischen DDR-Schriftstellerpotential mit Repressionserfahrungen (Biermann, Endler, Fuchs, Meinhold, Rathenow, Schaedlich, Stoetzer, Walther), die anderen kamen aus Polen, Rumaenien, Russland, Tschechien und Ungarn (unter ihnen so wichtige Autoren wie Rozewicz, Szczypiorski, Herta Mueller, Kopelew, Granin, Kohout, Kundera), oder sie haben sich mittels Literatur jeglicher totalitaeren Vereinnahmung widersetzt (wie der Argentinier Aguinis und der Israeli Benyoetz). In den zwei von der Heinrich-Boell-Stiftung Koeln edierten Sammlungen liegt auf 470 Seiten ein Meinungsgut vor, das auf kompetente Weise Auskunft gibt ueber die Diktaturerfahrungen kritischer Schriftsteller in der zweiten Haelfte unseres Jahrhunderts. Denn "das Gedaechtnis ist kurz, wenn es nicht provoziert wird", so Kratschmer im Vorwort. Und der Schriftsteller Udo Scheer im Nachwort: "Eine ausserordentliche Fuelle von Weltbeobachtungen und -erfahrungen buendelt sich in dieser Reihe und will nach aussen wirken".

uniprotokolle > Nachrichten > Zweiter Band der Jenaer Poetik-Vorlesungen erschienen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/41416/">Zweiter Band der Jenaer Poetik-Vorlesungen erschienen </a>